Praxisbeispiele

On the road again - Langsam rollt es wieder bei Leitner Touristik

Fotocredit: Berthold Steinhilber/KfW Bankengruppe

 

 

Reisewarnung, Rückholaktionen, Stornierungen: Reiseunternehmen hat die Corona-Krise besonders hart getroffen. Auch beim NORD/LB-Kunden Leitner Touristik stand der komplette Fuhrpark still. Finanzielle Hilfe suchte Geschäftsführer Christoph Führer bei der KfW – mit Unterstützung der NORD/LB.

 

Fotocredit: Berthold Steinhilber/KfW Bankengruppe

Langsam rollt es wieder bei Leitner Touristik. Anfang Juli sind die ersten Busse des Reise-anbieters gestartet – nach langer Corona-Pause. Die Ziele: die Nordseeinseln, Dresden, Österreich und die Schweiz. „Natürlich haben wir noch keinen Normalzustand. Wir müssen Hygieneauflagen einhalten, Busfahrer schulen und uns viel mit Hotels und Sehenswürdigkeiten abstimmen – dafür setzen wir extra Tourbegleiter ein“, erklärt Leitner-Geschäftsführer Christoph Führer. „Trotzdem sind wir sehr glücklich, überhaupt wieder fahren zu können! Die Kunden sind zufrieden und auch die Neubuchungen gehen deutlich nach oben.“

Das Familienunternehmen Leitner wurde 2014 von einer Beteiligungsgesellschaft mithilfe eines Bankenkonsortiums übernommen, zu dem auch die NORD/LB gehört. Mit den Konsortialbanken beriet Christoph Führer in mehreren langen Telefonrunden, wie man dem Unternehmen finanziell aus der Krise helfen könnte. Schließlich entschieden sie sich für eine Eigenkapitalerhöhung und dafür, einen KfW-Unternehmerkredit zu beantragen. Die NORD/LB übernahm dabei den Großteil der Anbahnung und der Verhandlung mit der KfW – von den drei Banken im Konsortium hatte sie darin die meiste Expertise.

>Vollständigen Artikel lesen... (PDF, 225 KB)

Akquisition Albrecht und Dill Cosmetics

Die NORD/LB begleitet den von der ECM Equity Capital Management GmbH (ECM) verwalteten Eigenkapitalfonds German Equity Partners IV (GEP IV) bei der Akquisition der Albrecht & Dill Cosmetics GmbH (A&D), den führenden Distributeur für exklusive Parfüms in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

A&D vertreibt auf Grundlage von langjährigen und exklusiven Distributionsvereinbarungen ein attraktives Duftmarken-Portfolio hauptsächlich über den ausgewählten Parfümeriefachhandel. Das Unternehmen hat sich fest als Bindeglied zwischen den unabhängigen Markenherstellern und dem stark fragmentierten Einzelhandel etabliert. Dabei ermöglicht A&D den Zugang zu einer Vielzahl von „Points-of-Sale“ in der DACH-Region und unterstützt Markenhersteller in Produktentwicklung, Marketing und Logistik, um die jeweiligen Marken in allen relevanten Vertriebskanälen optimal zu positionieren.

Mit Unterstützung von GEP IV wird A&D seinen erfolgreichen Wachstumskurs durch den kontinuierlichen Ausbau des Markenportfolios und des Einzelhandels-Netzwerks fortsetzen. Darüber hinaus plant das Unternehmen, aus seiner starken Position heraus eine aktive Rolle in der Konsolidierung des Marktes einzunehmen.

Dank einer frühzeitigen Mandatierung der NORD/LB für die Gesamtfinanzierung konnte der zeitkritische Akquisitionsprozess gemeinsam erfolgreich abgeschlossen werden.

Die NORD/LB freut sich auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit bei der Weiterentwicklung dieser interessanten Unternehmung.