Praxisbeispiele

Debüt Schuldschein „DLG“ – eine der größten skandinavischen Emissionen in diesem Segment

Der Debüt Schuldschein des dänischen Agrarhandelsunternehmens “DLG“ ist eine der größten skandinavische Emissionen in diesem Segment.

Als eines der größten Agrarunternehmen Europas erwirtschaftete die DLG (Dansk Landbrugs Grovvareselskab a.m.b.a.) in 2018 einen Jahresumsatz von rund EUR 6,5 Mrd. (DKK 49 Mrd.). Gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften betreut und beliefert die DLG Landwirte und kauft, verarbeitet sowie verkauft ihre Ernten. Das Unternehmen ist auf die Kernsegmente Agribusiness, Premix & Nutrition und Energy & Service spezialisiert. Die Umsätze der Gruppe stammen aus Deutschland (61%), Dänemark (31%) und anderen Ländern (8%).

Das Schuldscheindarlehen dient der allgemeine Unternehmensfinanzierung sowie der Refinanzierung bestehender Finanzverbindlichkeiten.

Die NORD/LB war/ist im Rahmen dieser Transaktion in der Funktion des Mandated Lead Arrangers & Bookrunners (Technical Lead einer Gruppe deutscher und dänischer Banken) sowie als “Erste Darlehensgeberin“ und Zahlstelle tätig.

Syndizierter Kredit über EUR 200 Mio. für die H&R GmbH & Co. KGaA

Seit dem Jahr 1919 steht der Name Hansen & Rosenthal für höchste Qualität in der Spezialchemie sowie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis. Das Geheimnis des Erfolgs besteht seit jeher in der starken Kundenorientierung und der konsequenten Weiterentwicklung der Marken und Produkte.

Mit 1.692 Mitarbeitern, einer Bilanzsumme von EUR 662,6 Mio. und einem Jahresumsatz von knapp EUR 1.025 Mio. erwirtschaftete das börsennotierte Unternehmen (ca. zu 1/3 in Streubesitz befindlich) ein EBITDA von EUR 97,9 Mio. (Daten per 31.12.2017).

Der Kredit, Typ Revolving Credit Facility, dient allgemeinen Unternehmenszwecken und hat eine Laufzeit von 5 Jahren mit Extension Option. Besonderheit: Lokale Finanzierungsbedürfnisse ausländischer, insbesondere chinesischer Gruppengesellschaften in lokalen Währungen wurden über das German Desk der NORD/LB Shanghai Branch berücksichtigt.

Die NORD/LB war im Rahmen dieser Transaktion in der Funktion des Coordinating Mandated Lead Arrangers und Bookrunners sowie als Documentation Agent tätig.

Erste Wohnungsbau SSD-Transaktion über EUR 70 Mio. abgeschlossen

Die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg (WOBAU) ist der größte Vermieter von Wohnraum und Gewerbeflächen in der Landeshauptstadt Magdeburg und ganz Sachsen-Anhalt. Als städtisches Unternehmen hat die WOBAU den Auftrag, durch Bau- und Grundstückstätigkeiten, sozial angemessenen Wohnraum für einen Großteil der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen.

Im Geschäftsjahr 2016 erzielte die Gesellschaft einen Umsatz von EUR 100,4 Mio. und ein EBITDA von EUR 38 Mio. Das SSD dient der Refinanzierung und zur Investitionsfinanzierung für die Gestaltung des Domquartiers in Magdeburg.

Durch die langjährige Geschäftsbeziehung und nach intensiver Corporate Finance Beratung  gelang es der NORD/LB das Mandat als Sole Arranger zur Platzierung der ersten WOBAU SSD-Transaktion zu gewinnen. Aufgrund des kommunalen Hintergrundes, alleiniger Gesellschafter der WOBAU ist die Stadt Magdeburg, wurde die Stadtsparkasse Magdeburg als “Premium-Partner“ in diese Transaktion eingebunden.

Duravit Gruppe - Bilanzneutrale Lösung


Eine für die DURAlog Duravit Logistik GmbH maßgeschneiderte sowie kosten- und liquiditätsschonende Finanzierungsstruktur kombiniert bedarfsgerechtes Leasing mit Fördermitteln der Kreditanstalt für Wiederaufbau.

Die Duravit Gruppe gilt in der Branche als einer der führenden Anbieter in Sachen Baddesign und deckt mit Sanitärkeramik, Badmöbeln, Accessoires sowie Wannen und Wellnessideen die komplette Badeinrichtung ab. Weltweit operiert Duravit mit 27 Beteiligungsgesellschaften und ist in über 90 Ländern präsent. Die Umsatzsteigerung innerhalb der Duravit Gruppe führte zu einem Optimierungs- und Erweiterungsbedarf der bestehenden Logistikkapazität bei der 100%igen Logistiktochter der DURAlog Logistik GmbH (kurz: DURAlog). Die DURAlog ist für die Durchführung von Dienstleistungen im Bereich Spedition und Transport zuständig und betreibt in Aachen ein Zentrallager. Die geplante Erweiterung der Logistikkapazität sollte durch den Neubau eines vollautomatisierten Hochregallagers auf einem sich bereits im Besitz der Duravit Gruppe befindlichen Grundstück erfolgen.

In Zusammenarbeit mit der Leasingtochter LHI Leasing GmbH und in enger Abstimmung mit der Duravit Gruppe strukturierte die NORD/LB eine bedarfsorientierte, bilanzneutrale Finanzierungslösung zum Bau des Hochregallagers. Realisiert wurde das Projekt, dessen Investitionssumme sich in zweistelliger Millionenhöhe bewegt, im Rahmen eine Build-and-Lease-back-Finanzierung unter Einbindung von Fördermitteln durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Durch die Kombination der beiden Finanzierungsalternativen gelang es eine kosten- und liquiditätsschonende Finanzierung für die Duravit-Gruppe bereitzustellen.