Trade Finance

Liquiditätsrisiko mindern

Beim Export sind viele Aspekte zu bedenken - das eigene Liquiditätsrisiko gehört dazu. Die Forfaitierung bietet hier eine Lösung. Bei der Forfaitierung verkaufen Sie später fällig werdende Forderungen aus Ihren Exportgeschäften an uns. Dadurch verbessern Sie Ihre Liquidität. Und Sie verhindern, dass Regressforderungen gegen Sie gestellt werden.

Sichere Kalkulationsbasis

Indem Sie die Forderungen verkaufen, übernehmen wir für Sie das Risiko des Zahlungsausfalls. Das bedeutet, dass Regressforderungen gegen Sie auch bei Zahlungsunfähigkeit oder Zahlungsunwilligkeit des Importeurs nicht gestellt werden können. Sie haften lediglich für den Rechtsbestand Ihrer Forderung.

Zwei wichtige Vorteile

Sie tragen nicht mehr das wirtschaftliche Risiko Ihres Exportgeschäftes und wir übernehmen für Sie sogar Länder- und Währungsrisiken. Das schafft für Sie die Basis für präzise Kalkulationen.

Gut geplant zum Erfolg

Am besten, Sie planen schon vor Abschluss des Exportgeschäftes die Forfaitierung. Die entstehenden Kosten können Sie in den Preis Ihrer Lieferung oder Dienstleistung einkalkulieren und mit dem Kunden vereinbaren Sie bereits dann eine Zahlung mittels Solawechsel. Hierdurch verpflichtet sich der Importeur selbst zur Zahlung der vereinbarten Summe. Dank der Forfaitierung wirkt sich das Zahlungsziel, das Sie dem Abnehmer gewähren, nicht auf Ihre Liquidität aus.