Praxisbeispiele

Aus Gülle wird Erdgas - Bioerdgas!

Die NORD/LB begleitete die Finanzierung einer Biomethananlage mit 800 kW installierter elektrischer Leistung und einer Biomethaneinspeisekapazität von 700 Nm³ pro Stunde.

Die Anlage ermöglicht die Veredlung von diversen nachwachsenden Rohstoffen, vor allem aber die Verwertung der Rindergülle eines benachbarten Milchviehbetriebs. Auf diesem Weg werden CO2-neutraler Grünstrom und Biomethan in Erdgasqualität bereitgestellt. Das besondere dieses Projekts ist die 1,7 km lange Gülle-Pipeline, die 70.000 m³ Gülle von 1.000 melkenden Kühen zzgl. Nachzucht und Trockenstehern direkt aus dem Kuhstall in die Biomethananlage transportiert. So werden Kosten und Immissionen eingespart, die der Transport dieses wertvollen Substrats verursacht hätte. Ein beeindruckendes Konzept, das seines Gleichen sucht.

Die Osters & Voß Gruppe ist eines der größten landtechnischen Lohnunternehmen Deutschlands mit regionalem Schwerpunkt in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Neben ihrem Kerngeschäft, der umfassenden Erbringung landtechnischer Dienstleistungen für Agrarbetriebe bis hin zur Komplettbewirtschaftung, ist sie in drei weiteren Sparten wirtschaftlich aktiv: Sie haben eine eigene Spedition mit ständig wachsendem modernen Fuhrpark. Gemeinsam mit ihren Kunden und Partnern werden erfolgreich mehrere Biogasanlagen bewirtschaftet und Synergieeffekte ausnutzend betreiben sie darüber hinaus auf eigenen Betrieben Landwirtschaft in Deutschland und Polen.

Licht, Platz und Luft

Die NORD/LB finanzierte in Nord-Thüringen eine moderne Milchviehanlage mit viel Licht, Platz und Luft für 690 Kühe.

Ein Außenmelker-Karussell für 50 Kühe ermöglicht zudem eine effiziente Melkroutine.

Mit der gleichzeitigen Errichtung einer hofnahen Biogasanlage wurden betriebliche Synergien geschlossen, da die Tiere einen wesentlichen Teil der benötigten Substrate liefern. Die Biogasanlage erreicht eine Leistung von 795 KW und beliefert auch diverse Wärmeabnehmer vor Ort.


 

Fachbeiträge

agrarzeitung

Als Teil der Finanz-Kolumne in der Ausgabe 04 vom 27. Januar 2017 liefert Dr. Rüdiger Fuhrmann, Leiter Agrar-Banking der NORD/LB, Einblicke zu der Aussage "Unternehmen müssen sich für Marktschwächen wappnen."

>Artikel zum Download (PDF, 439 KB)


agrarzeitung
Wirtschaft für die Landwirtschaft
Deutscher Fachverlag GmbH