Deutsche Hypothekenbank: Immobilienkompetenzzentrum im NORD/LB-Konzern

Die Deutsche Hypo ist das Kompetenzzentrum für die gewerbliche Immobilienfinanzierung im NORD/LB-Konzern. Als eine der traditionsreichsten und renommiertesten Pfandbriefbanken in Deutschland und begleitet sie professionelle Immobilienkunden bereits seit 1872.

Nationale und internationale Präsenz

Die Deutsche Hypo beschäftigt rund 400 Mitarbeiter an vier inländischen und vier ausländischen Standorten. Die nationale und internationale Präsenz der Bank, ihr breites und ausgewogenes Zielmarkt- und Produktportfolio zusammen mit einer profunden Marktexpertise und einer konservativen Risikosteuerung bilden ein robustes und zukunftsfähiges Geschäftsmodell.

Individuelle Finanzierungskonzepte

Entsprechend ihrer geschäftspolitischen Ausrichtung hat sich die Deutsche Hypo auf die gewerbliche Immobilienfinanzierung mit professionellen Kunden spezialisiert. Maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte und die individuelle, qualifizierte Beratung ihrer Kunden kennzeichnen die Bank. Neben ihrer Tätigkeit im Kernmarkt Deutschland betreibt sie ihr Geschäft in den europäischen Zielländern Großbritannien, Frankreich, Benelux und Polen.

Aa1 und Aa2-Rating für Pfandbriefe

Die Refinanzierung der Deutschen Hypo erfolgt schwerpunktmäßig über Pfandbriefe. Die Hypothekenpfandbriefe der Bank führen ein Aa1-Rating (Moody's). Die Öffentlichen Pfandbriefe der Bank besitzen ein Aa2-Rating (Moody's). Die vergleichsweise kostengünstige Emissionsplattform erweist sich dabei als Wettbewerbsvorteil bei der gewerblichen Immobilienfinanzierung. Die Deutsche Hypo arbeitet vertrauensvoll und langjährig mit einer Vielzahl von nationalen und internationalen Investoren zusammen und verfügt so über eine breite Investorenbasis.