Sicherheit

Schützen Sie sich vor unberechtigten Zugriffen auf Ihren Computer. Wir haben wichtige Tipps und Sicherheitshinweise zusammengestellt und nennen Maßnahmen, die bei Unregelmäßigkeiten im Online-Banking erforderlich sind. Nehmen Sie sich etwas Zeit und machen Sie sich mit den wichtigsten Tipps zum sicheren Umgang im Internet vertraut.

FAQ zu HBCI, PIN und TAN

Damit niemand unberechtigt auf Ihr Konto zugreifen kann, wird das PIN/TAN-Verfahren mit chipTAN und smsTAN eingesetzt. Die Abwicklung Ihrer Bankgeschäfte geht dann ganz einfach. Beim Anmelden geben Sie Ihre Legitimations-ID oder Ihren Anmeldenamen und die PIN an. Sie können sich nun Ihren Finanzstatus, den Kontostand und die Umsätze anzeigen lassen. Bei allen Aufträgen, wie bei Überweisungen und beim Einrichten von Daueraufträgen, geben Sie zusätzlich eine TAN-Nummer ein. Die sechsstellige TAN-Nummer übernimmt die Funktion einer elektronischen Unterschrift - es ist eindeutig zu erkennen, dass die Transaktion von Ihnen selbst veranlasst wurde.

Nein!

Bitte überprüfen Sie die bei Ihnen eingehenden E-Mails sehr kritisch: Wir fragen von Ihnen niemals Ihre Zugangsdaten oder andere persönliche Daten wie Paßwörter, Kreditkartennummern sowie PIN und/oder TAN per E-Mail ab. Schicken Sie uns auch bitte keine Mail, in der Sie Ihre Kontonummer angeben. Nutzen Sie für Ihre Mitteilungen unsere Kontakt-Formulare. Die dort eingetragenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen.

Die Abfrage und/oder Änderung Ihrer persönlichen Daten erfolgt ausschließlich schriftlich.

Für das Online-Banking über HBCI mit Chipkarte benötigen Sie zunächst eine Banking-Software (z.B. StarMoney), eine HBCI-Chipkarte mit zugehöriger HBCI-PIN (Persönliche Identifikationsnummer) sowie ein Chipkartenlesegerät. Außerdem muß Ihr Konto für das Online-Banking freigeschaltet sein.

Software und Chipkartenleser finden Sie direkt in unserem Internet-Shop. Die Freischaltung Ihrer Konten können Sie in jeder unserer Niederlassungen vornehmen. Die HBCI-Chipkarte mitsamt fünfstelliger PIN bekommen Sie daraufhin von uns zugeschickt. Diese Chipkarte ist kontoungebunden und ausschließlich für HBCI bestimmt.

Nehmen wir an, Sie wollen einen Auftrag für eine Einzelüberweisung an uns versenden. Mit Ihrem privaten Schlüssel wird Ihre Nachricht signiert - dies entspricht einer elektronischen Unterschrift. Hierzu stecken Sie einfach Ihre Chipkarte in den Kartenleser und geben Ihre HBCI-PIN ein. Ohne dass Sie etwas tun müssen, wird Ihre Nachricht mit unserem öffentlichen Chiffrierschlüssel verschlüsselt. Wenn Ihr Auftrag bei uns eintrifft, entschlüsseln wir diesen mit unserem eigenen privaten Chiffrierschlüssel. Und die Richtigkeit der elektronischen Signatur prüfen wir mit Ihrem öffentlichen Signierschlüssel. Auf dem gleichen Weg überprüfen wir, ob Ihre Nachricht unverfälscht ist. Auch wenn Sie von uns Daten erhalten, gelten die gleichen Sicherheitsprinzipien. Sie sehen: Sicherheit beim Online-Banking über HBCI mit Chipkarte ist keine Einbahnstraße.

"PIN/TAN" ist der Oberbegriff für das Sicherungsverfahren, bei dem Ihnen eine PIN für Ihre  Anmeldung einmalig zugeschickt wird und Sie Ihre TANs selbst generieren. Eine TAN wird beim Absenden von Bankingaufträgen als elektronische Unterschrift des Kunden eingegeben.

Nur für Bankingsoftware. "HBCI mit PIN/TAN" ist eine spezielle Form des PIN/TAN-Verfahrens und wird ausschließlich in Bankingsoftware wie z.B. StarMoney verwendet. Hierfür wurde es von der deutschen Kreditwirtschaft als Standardverfahren festgelegt. Das Verfahren wird auch als "FinTS", "HBCI+" oder "PIN/TAN erweitert" bezeichnet.

Keine extra Freischaltung. Letztendlich benutzen Sie bei "HBCI mit PIN/TAN" die selbe PIN bzw. die selben TANs, die Sie auch im Online-Banking in unserer Internet-Filiale benutzen. Eine gesonderte Freischaltung für HBCI mit PIN/TAN ist nicht notwendig. HBCI mit PIN/TAN erleichtert das Einrichten von Konten in Bankingsoftware und lässt sich dort mit jedem Online-Anbieter verwenden. Auch wenn das Verfahren den Begriff "HBCI" im Namen trägt, hat es nichts mit dem Verfahren "HBCI mit Chipkarte" zu tun, das in Bankingsoftware in Verbindung mit einer Chipkarte und einem Chipkartenleser verwendet wird.

Vereinzelt finden Sie beim Online-Shopping die Aufforderung, Ihre Banking-PIN und eine TAN für den Bezahlvorgang einzugeben. Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, daß Sie verpflichtet sind, Ihre PIN geheim zu halten.

Wenn Sie Ihre PIN einem Dritten absichtlich zugänglich machen, dann handeln Sie fahrlässig und auf eigene Gefahr. Die PIN ist ausschließlich beim Online-Banking und -Brokerage der NORD/LB zu verwenden.

Während beim "HBCI-Verfahren mit Chipkarte" die Legitimation über ein am Computer angeschlossenes Chipkarten-Lesegerät stattfindet - durch Einführen der Chipkarte und Eingabe der HBCI-PIN - ist das Verfahren "HBCI mit PIN/TAN" von der Benutzung her identisch mit dem herkömmlichen PIN/TAN-Verfahren: Das heißt, Sie melden sich mit der PIN an und müssen für das Absenden von Aufträgen zusätzlich eine einmalig funktionierende TAN (=Transaktionsnummer) erfassen. Diese fungiert als Ihre "elektronische Unterschrift".

"HBCI mit PIN/TAN" ist der Standard für das PIN/TAN-Verfahren. Hierzu können Sie Software wie z.B. die bekannten Programme "StarMoney", "Quicken" oder "WiSo mein Geld" einsetzen oder sich über unsere Internetseite zum Browser-Banking anmelden.

Auch das "HBCI-Verfahren mit Chipkarte" ist über eine Software nutzbar. Für unsere Internetfiliale eignet sich dieses Verfahren jedoch .


Für die Nutzung von "HBCI mit PIN/TAN" benötigen Sie eine Freischaltung durch uns, wobei Sie sich für chipTAN oder smsTAN entscheiden können. Bei smsTAN erhalten Sie bei später von Ihnen ausgeführten Aufträgen die TAN auf Ihr Mobilfunktelefon. Bei chipTAN generieren Sie sich eine TAN über den TAN-Generator, den Sie bei uns erwerben können.

Wenn Sie Ihre PIN ändern möchten, dann muß sie genau 5 Stellen haben. Sie können folgende Zeichen verwenden:

  • Buchstaben a-z und A-Z
  • Umlautbuchstaben ä,ö und ü sowie A, Ö, und Ü
  • Ziffern 0-9

Berücksichtigen Sie, dass zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird: "Hallo" ist eine andere PIN als "hallo". Sie sollten für Ihre PIN eine möglichst nicht einfach zu erratende Buchstaben- und Zahlenkombination wählen.

Bitte rufen Sie uns unter unserer Servicehotline an, wenn Ihnen Unregelmäßigkeiten in Ihrem Online-Banking auffallen. Wir sind rund um die Uhr für Sie zu sprechen. Selbstverständlich sperren wir Ihren Zugang beim kleinsten Verdacht. Bitte zögern Sie nicht mit Ihrem Anruf!

>Wichtige Rufnummern