Wichtige Hinweise und Informationen für Kundinnen und Kunden der ehemaligen Bremer Landesbank

Im Jahr 2017 haben sich die Norddeutsche Landesbank - Girozentrale - (NORD/LB) und die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg - Girozentrale - (BLB) unter dem Dach der NORD/LB zusammengeschlossen. In der Zeit vom 20. bis 22. Mai 2022 erfolgte abschließend die technische Fusion beider Institute. Dabei wurden die Konten der BLB auf die NORD/LB übertragen.

Nachstehend finden Sie eine Übersicht der sich daraus ergebenden Änderungen.

Kontodaten 

Ab dem 23. Mai 2022 gilt die Bankleitzahl 250 500 00 mit dem BIC NOLADE2HXXX. Durch die Änderung der Bankleitzahl ändern sich die IBANs Ihrer Konten. In Einzelfällen wird aus technischen Gründen eine neue Kontonummer vergeben. Ihre neuen Kontodaten teilen wir Ihnen postalisch mit.

Zahlungsverkehr

SEPA-Zahlungsverkehr

Ein- und ausgehende Zahlungen zu Gunsten bzw. zu Lasten Ihrer bisherigen Kontoverbindung werden wir ab dem 23. Mai an Ihre neue Kontoverbindung weiterleiten. Bitte informieren Sie aber bis zum Jahresende jene Personen und Unternehmen über Ihre neuen IBANs, die Ihnen Zahlungen zur Gutschrift zukommen lassen oder eine Lastschrift bei Ihnen abbuchen. Nutzen Sie dafür gern diesen Vordruck. Eigene Lastschrifteinzüge sowie Sammelüberweisungen reichen Sie ab dem 23. Mai 2022 bitte zu Gunsten bzw. zu Lasten Ihrer neuen IBAN ein. Abgehende Daueraufträge werden automatisch umgestellt.

Auslandszahlungsverkehr (außerhalb des SEPA-Raums)

Zu Gunsten Ihrer alten Bankverbindung eingehende Zahlungen leiten wir bis Ende Juni an Ihre neue Kontoverbindung weiter. Bitte informieren Sie ab dem 23. Mai 2022 unverzüglich alle Personen und Unternehmen, die Ihnen Zahlungen per Überweisung oder Dauerauftrag zukommen lassen, über Ihre neue Bankverbindung. Abgehende Daueraufträge werden automatisch umgestellt.

S-Zentral

Sollten Sie Kontenclearing über S-Zentral betreiben, informieren wir Ihre Clearingstellen über die geänderten Kontodaten. Für Sie besteht kein Handlungsbedarf. 

Global Cash

Sofern internationale Zahlungsaufträge über Global Cash ausgeführt werden, sind den jeweiligen Fremdbanken die neuen Bankdaten mitzuteilen. Unternehmen, die Global Cash nutzen, erhalten dazu Ende März detaillierte Informationen mit separatem Schreiben. Bitte teilen Sie im Anschluss Ihren Fremdbanken unverzüglich die neuen Bankdaten mit. 

Karten

Debitkarten

Eventuell vorhandene Debitkarten können bis zum Ablaufdatum wie gewohnt genutzt werden. Zum Ablauf der Karten werden neue Debitkarten mit der neuen IBAN ausgegeben. Die Geheimzahl (PIN) ändert sich nicht.

Sofern sich die Nummer Ihres Girokontos ändert, werden bestehende Debitkarten ausgetauscht. Die neuen Karten und PIN-Nummern werden Ihnen im Mai zugesandt. Das gilt auch für Karten von gegebenenfalls bevollmächtigten Personen. Diese reichen Sie bitte entsprechend weiter. Sollten Sie unser Mobile Banking nutzen, ändern Sie bitte die hinterlegte Debitkarte in Ihrer Apple Wallet / App Mobiles Bezahlen. Wenn Sie das chipTAN-Verfahren nutzen, ändern Sie bitte auch hier Ihre Daten.

Kreditkarten

Alle Personen, auf die eine Kreditkarte ausgestellt wurde, erhalten eine neue Karte mit einer neuen Kreditkartennummer und eine neue PIN. Die neuen Karten sowie die dazu gehörenden PIN-Nummern werden im Juni versandt. Alte Karten können bis zum Erhalt der neuen Karte und PIN weitergenutzt werden.

Electronic Banking

Bitte erteilen Sie keine terminierten Zahlungsaufträge, bei denen das Ausführungsdatum nach dem 20. Mai 2022 liegt. Diese können nicht ausgeführt werden.

Banking Software

Bei der Verwendung einer Electronic Banking Software ist die Neueinrichtung Ihrer neuen Kontendaten erforderlich. Sofern Sie Star Money oder SFirm nutzen, steht Ihnen ein Umstellungsassistent in der Software zur Verfügung.
SFirm Kundenleitfaden Fusions-Assistent
> DATEV – Zahlungsverkehrsprogramme Anleitung
> MultiCash plus 4.0 Umstellung - Anleitung der OLB
> MultiCash plus 3.23 Umstellung - Anleitung der OLB

EBICS

Sofern Sie Ihren elektronischen Zahlungsverkehr über EBICS abwickeln, erhalten Sie Ende April eine neue Kunden-ID. Bitte beachten Sie die damit verbundenen Änderungen und wichtigen Hinweise.
Wichtige Informationen und Termine zum EBICS-Verfahren

Homepage, Online und Mobile Banking

Informationen und Ihren Einwahl-Link finden Sie an gewohnter Stelle auf www.nordlb.de oder nutzen Sie diesen Link. Ab dem 23. Mai verzweigt dieser Link in das Online Banking der Braunschweigischen Landessparkasse (BLSK). Die BLSK ist ein Teil der Norddeutschen Landesbank. Diese Anpassung hat einen technischen Hintergrund. Die NORD/LB nutzt dasselbe Online-Banking-System (der Sparkassen-Finanzgruppe) wie die BLSK. Für Sie ändert sich nur die „Farbe“ Ihres Online-Bankings – alle alten Funktionen bleiben erhalten, weitere kommen hinzu.
(Online Banking Hotline ehem. BLB: +49 (0) 421 332 2195)

Sparkassen-App (S-App)

Bei der S-App und der S-Invest-App ist ab dem 23. Mai die Neueinrichtung Ihrer Konten erforderlich. Umsätze, Vorlagen und manuelle Kategorien können nicht auf die neuen Kontodaten übertragen werden. Sofern Sie den Finanzplaner oder den Kontowecker nutzen, richten Sie auch diese Funktionen bitte neu ein.

Sonstiges

Bitte aktualisieren Sie Ihre Kontodaten im Online Handel und bei allen Payment-Diensten, die auf Ihre Konten zugreifen (z.B. Amazon, eBay, PayPal, Klarna o.ä.).

Bitte beachten Sie, dass die NORD/LB keine persönlichen Daten von Ihnen abfragen wird. Hinweise zum sicheren Umgang im Internet finden Sie unter blsk.de/sicherheit.