• Geschäftsbericht 2017

    Vor dem Hintergrund sich ändernder Lesegewohnheiten und einer besseren Übersicht hat der Geschäftsbericht 2017 erstmalig keinen Imageteil mehr. Stattdessen berichten wir in unserem neuen Jahresbericht 2017 über spannende Leuchttumprojekte aus dem Berichtsjahr, was uns ausmacht, was uns bewegt und was uns zum Maßschneider für unsere Kunden macht. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und hoffen, dass Ihnen dieser Jahresbericht gefällt. Wir freuen uns über Ihr Feedback.

    Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente
    vektorgrafik Maßschneider
  • Maßschneider für unsere Kunden

    Als Geschäftsbank bietet die NORD/LB im norddeutschen Raum Privatkunden, Firmenkunden und Institutionellen Kunden sowie der Öffentlichen Hand eine umfangreiche Palette von attraktiven Finanzdienstleistungen – und auch weit über diese Kernregion hinaus. So ist sie mit strukturierten Finanzierungen an internationalen Projekten beteiligt – vor allem in den Bereichen Energie, Infrastruktur, Schiffe, Flugzeuge und Immobilien.

    Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente
    vektorgrafi was uns ausmacht
  • Was uns ausmacht

    Die Geschäfte der NORD/LB führen wir mit ruhiger Hand und kühlem Kopf. Bestes Beispiel dafür ist unsere konservative Risikopolitik: Wir betreiben eine weitsichtige Risikovorsorge, gehen verantwortungsbewusst mit jeglichen (Kredit-)Risiken um und finanzieren ausschließlich nach strengen Grundsätzen. Das sorgt für einen festen Stand, was auch unsere Ergebnisse bei Stresstests bestätigen.

    Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente
    vektorgrafik Zahlen und Fakten
  • Was die Zahlen sagen

    Vier wesentliche Ziele hatte die NORD/LB für das Geschäftsjahr 2017 formuliert: Rückkehr in die Gewinnzone, Steigerung der Kernkapitalquote auf über 11 Prozent, Fortschritte beim Abbau des Schiffsportfolios sowie die Umsetzung der ersten Meilensteine im Rahmen des Transformationsprogramms „ONE BANK“. Die Bilanz zum 31. Dezember 2017 fällt durchweg positiv aus – alle Ziele wurden erreicht.

    Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente
  • Daten & Fakten

    Die NORD/LB hat im Geschäftsjahr 2017 einen Gewinn vor Steuern von 195 Mio € erzielt. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 135 Mio €. Im Geschäftsjahr 2016 hatte die Bank infolge der massiven Verschärfung der globalen Schifffahrtskrise noch einen Verlust vor Steuern von minus 1,9 Mrd € verzeichnet. Grund für das gute Ergebnis in diesem Jahr ist vor allem die reduzierte Risikovorsorge sowie Sondereffekte aus Wertpapierverkäufen. In einem herausfordernden Umfeld konnte die Bank ihre gute Ertragsposition in allen Geschäftsbereichen behaupten. Bei der Reduzierung des Schiffsportfolios hat die Bank weitere Erfolge vorzuweisen. Seit Jahresende 2015 wurde in nur zwei Jahren die Höhe des Schiffsportfolios um fast 7 Mrd € von 19,0 Mrd € auf 12,1 Mrd € zurückgeführt.

    Die Harte Kernkapitalquote der NORD/LB lag per 31.12.2017 bei 12,1 Prozent, die Gesamtkapitalquote belief sich auf 17,8 Prozent. Einen Überblick über die Gewinn- und Verlustrechnung, die wesentlichen Kennzahlen, unsere Ratings sowie unser Schiffsportfolio finden Sie hier:

    Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente
    vektorgrafik daten

Maßschneider für unsere Kunden

Als Geschäftsbank bietet die NORD/LB im norddeutschen Raum Privatkunden, Firmenkunden und Institutionellen Kunden sowie der Öffentlichen Hand eine umfangreiche Palette von attraktiven Finanzdienstleistungen – und auch weit über diese Kernregion hinaus. So ist sie mit strukturierten Finanzierungen an internationalen Projekten beteiligt – vor allem in den Bereichen Energie, Infrastruktur, Schiffe, Flugzeuge und Immobilien.

Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente
vektorgrafik Maßschneider für unsere Kunden

Thomas S. Bürkle
Vorsitzender des Vorstands
der NORD/LB, Hannover

Editorial

2017 war ein wegweisendes Jahr für die NORD/LB. Uns ist erstens die Rückkehr in die Gewinnzone gelungen, trotz einer weiterhin überdurchschnittlich hohen Risikovorsorge in der Schiffsfinanzierung. Wir haben es zweitens geschafft, unsere Kapitalquoten spürbar anzuheben. Drittens konnten wir unser Schiffsfinanzierungsportfolio deutlich schneller abbauen als zunächst geplant.

zum Interview

2.400

Firmenkunden

240.000

Girokonten im Braunschweiger Land

5.000

finanzierte Immobilien

535

finanzierte Flugzeuge

1.115

finanzierte Schiffe

>70

Sparkassen im Verbundgeschäft

Matthias Hellmann

Mit „ONE BANK“ machen wir die NORD/LB stark für künftige Herausforderungen. Ziele sind jährliche Einsparungen von 200 Mio € bis zum Jahr 2020 sowie eine nachhaltige Stärkung unse- rer Kapital- und Ertragsbasis.

zum Interview

Brit Meyer

Am NORD/LB Standort Magdeburg ist Brit Meyer für die Syndizierung von großvolumigen Finanzierungen im Bereich Wohnungswirtschaft zuständig. Sie steht in Kontakt mit professionellen Immobilieninvestoren wie Versicherungen und Banken, die sich am breit diversifizierten Kreditportfolio beteiligen möchten.

zum Interview

Was uns bewegt – Maßschneider für unsere Kunden

Nachfolgend möchten wir Ihnen gern einige maßgeschneiderte Leuchtturmprojekte vorstellen:

downunder

Down Under ganz weit vorn

Als eine der führenden Banken auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien bauen wir unser Portfolio rund um den Globus weiter aus. Deutschen Kunden und Investoren bieten wir damit die Möglichkeit, neue, attraktive Märkte zu erschließen – zum Beispiel am anderen Ende der Welt: 2017 haben wir unser bislang größtes Solar-Projekt in Australien finanziert.

Strom für bis zu 87 000 australische Haushalte

weiter zum Artikel
investment

Investment mit Aussicht

Zahlreiche Städte in Deutschland wachsen – entsprechend hoch ist vielerorts die Nachfrage nach Wohnraum. In Sachsen-Anhalts Hauptstadt beschreiten die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg (Wobau) und die NORD/LB gemeinsam neue Wege bei der Immobilien-Finanzierung.

In Magdeburgs Innenstadt tut sich was: Seit 2017 entsteht in unmittelbarer Nähe des Doms das nach dem Wahrzeichen benannte Domviertel. Bis Ende 2020 soll das Quartier in bester Lage fertiggestellt sein. 70 Mio € investiert die städtische Wobau, das größte Wohnungsunternehmen Sachsen-Anhalts, in das Projekt, das Neubau und die Modernisierung von Bestandsimmobilien vereint.

weiter zum Artikel
Motor des Mittelstands

Motor des Mittelstands

Der deutsche Mittelstand ist ein weites Feld: Unternehmen verschiedenster Größen von zehn bis zehntausend Mitarbeitern in unterschiedlichsten Branchen von Automobilzulieferer bis Zahntechnik wollen sich in ihren Märkten behaupten und ihren Erfolg nachhaltig sichern. Dafür sind kluge und vor allem individuelle Strategien gefragt – unternehmerisch wie auch finanziell. Mittelständische Unternehmen brauchen also eine Bank, die ihre Sprache spricht und nicht nach Schema F, sondern branchenspezifisch agiert.

weiter zum Artikel
Nachhaltig an der Seite unserer Kunden

Nachhaltig an der Seite unserer Kunden

Die NORD/LB richtet nicht nur ihre eigene Geschäftstätigkeit nachhaltig aus, sondern verhilft vor allem auch den Kunden dazu, ihre Geschäfte im Einklang mit Umwelt und Klima, Mensch und Gesellschaft zu gestalten.

Mit einer großvolumigen Projektfinanzierung in Schweden unterstützt die NORD/LB den Aufbau eines Windparks mit Turbinen aus Niedersachsen.

weiter zum Artikel zum Bereich Nachhaltigkeit
Ein harmonisches Schiffsportfolio im Visier

Ein harmonisches Schiffsportfolio im Visier

In der Schiffsfinanzierung hat die NORD/LB eine lange Historie. Unverändert fühlen wir uns diesem Segment verbunden und sehen darin trotz aller Herausforderungen ein zukunftsfähiges Geschäftsfeld mit guten Ertragschancen. Die dafür notwendigen Umbaumaßnahmen in unserem Schiffsportfolio treiben wir so konsequent voran, dass wir für Ende 2018 gesetzte Abbau-Ziele bereits ein Jahr früher erreicht haben.

weiter zum Artikel

2017 – ein wegweisendes Jahr für die NORD/LB

„Wir haben die vier wichtigen Ziele, die wir uns für 2017 gesetzt hatten, alle erreicht. Die Bank ist wieder profitabel und konnte ihre Kapitalquoten nach oben führen. Wir sind zudem beim Abbau unseres Schiffsfinanzierungsportfolios deutlich schneller vorangekommen als zunächst geplant. Und wir haben mit der vollständigen Integration der Bremer Landesbank in die NORD/LB einen ersten wichtigen Schritt in der Neuaufstellung des Konzerns gemacht.“

zum Interview

Was uns ausmacht

Die Geschäfte der NORD/LB führen wir mit ruhiger Hand und kühlem Kopf. Bestes Beispiel dafür ist unsere konservative Risikopolitik: Wir betreiben eine weitsichtige Risikovorsorge, gehen verantwortungsbewusst mit jeglichen (Kredit-)Risiken um und finanzieren ausschließlich nach strengen Grundsätzen. Das sorgt für einen festen Stand, was auch unsere Ergebnisse bei Stresstests bestätigen.

Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente

Die Schwerpunkte der NORD/LB:

// Begleitung und Beratung von Privat- und Geschäftskunden in allen Finanzfragen
// Maßgeschneiderte Finanzierungen im Firmenkundengeschäft sowie im Agrar Banking
// Finanzierungslösungen in den Segmenten Schiffe und Flugzeuge
// Projektfinanzierungen in den Bereichen Erneuerbare Energien und Infrastruktur
// Gewerbliche Immobilienfinanzierung inklusive Sozialimmobilien
// Klassische Bankprodukte sowie Zins- und Währungsabsicherungen
// Fremdkapital-Emissionen am Kapitalmarkt.
// Transformation von Kreditrisiken in Anlageprodukte sowie Asset-Management- Dienstleistungen für Institutionelle Anleger
// Umfangreiches, maßgeschneidertes Angebot bei Geld- und Kapitalmarktprodukten

mehr über die NORD/LB

Vorstand (v.l.n.r.)

Günter Tallner
Mitglied des Vorstands

Christoph Dieng
Mitglied des Vorstands

Thomas Bürkle
Vorsitzender des Vorstands

Ulrike Brouzi
Mitglied des Vorstands

Dr. Hinrich Holm
Stellvertretender Vorsitzender

Christoph Schulz
Mitglied des Vorstands

Was die Zahlen sagen

Vier wesentliche Ziele hatte die NORD/LB für das Geschäftsjahr 2017 formuliert: Rückkehr in die Gewinnzone, Steigerung der Kernkapitalquote auf über 11 Prozent, Fortschritte beim Abbau des Schiffsportfolios sowie die Umsetzung der ersten Meilensteine im Rahmen des Transformationsprogramms „ONE BANK“. Die Bilanz zum 31. Dezember 2017 fällt durchweg positiv aus – alle Ziele wurden erreicht.

Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente

Dr. Hinrich Holm
Stellvertretender
Vorstandsvorsitzender

Im Kern geht es um Weitsicht und Zukunftsfähigkeit

Wir wollten wieder ein positives Jahresergebnis erzielen, die Kapitalquoten verbessern und das Schiffsportfolio reduzieren. Das alles ist uns gelungen.

zum Interview


Zurück in der Gewinnzone


Privat- und Geschäftskunden


Firmenkunden


Markets


Energie- und Infrastrukturkunden


Schiffskunden


Flugzeugkunden


Immobilienkunden

Daten & Fakten

Die NORD/LB hat im Geschäftsjahr 2017 einen Gewinn vor Steuern von 195 Mio € erzielt. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 135 Mio €. Im Geschäftsjahr 2016 hatte die Bank infolge der massiven Verschärfung der globalen Schifffahrtskrise noch einen Verlust vor Steuern von minus 1,9 Mrd € verzeichnet. Grund für das gute Ergebnis in diesem Jahr ist vor allem die reduzierte Risikovorsorge sowie Sondereffekte aus Wertpapierverkäufen. In einem herausfordernden Umfeld konnte die Bank ihre gute Ertragsposition in allen Geschäftsbereichen behaupten. Bei der Reduzierung des Schiffsportfolios hat die Bank weitere Erfolge vorzuweisen. Seit Jahresende 2015 wurde in nur zwei Jahren die Höhe des Schiffsportfolios um fast 7 Mrd € von 19,0 Mrd € auf 12,1 Mrd € zurückgeführt.

Die Harte Kernkapitalquote der NORD/LB lag per 31.12.2017 bei 12,1 Prozent, die Gesamtkapitalquote belief sich auf 17,8 Prozent. Einen Überblick über die Gewinn- und Verlustrechnung, die wesentlichen Kennzahlen, unsere Ratings sowie unser Schiffsportfolio finden Sie hier:

Jahresbericht Daten & Fakten Geschäftsbericht Weitere Dokumente
Vektorgrafik_header