11.12.2014

Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern auf Wachstumskurs

NORD/LB legt Analyse zu 100 größten Unternehmen vor

Die größten Unternehmen Mecklenburg-Vorpommerns konnten im Geschäftsjahr 2013 gegenüber dem Vorjahr weiter zulegen. „Die Beschäftigtenzahl der größten Arbeitgeber des Landes ist um gut vier Prozent gewachsen“, erklärte Ulrike Brouzi, Mitglied des Vorstands der NORD/LB. „Eine positive Entwicklung zeigt sich auch bei den Umsätzen der größten Unternehmen, die im Durchschnitt um zwei Prozent angestiegen sind.“

Top Ten Arbeitgeber mit kräftigem Beschäftigungswachstum

Die Beschäftigung der zehn größten Arbeitgeber Mecklenburg-Vorpommerns ist mit 13,3 Prozent auf 32.454 Beschäftigte weit überdurchschnittlich gewachsen. An der Spitze der Rangliste der größten Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern steht dabei unverändert die AIDA Cruises. Die Rostocker Kreuzfahrtreederei setzte die positive Beschäftigungsentwicklung des letzten Jahrzehnts fort und steigerte die Zahl ihrer Mitarbeiter um 15 Prozent und 900 Mitarbeiter auf 6.900 Beschäftigte. Auf Position zwei folgt die HELIOS Kliniken Gruppe, die in diesem Jahr erstmalig konsolidierte Angaben für Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung gestellt hat. „Die Gesundheitswirtschaft hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt“, betonte Torsten Windels, Chefvolkswirt der NORD/LB. „Dabei arbeiten gut die Hälfte aller Krankenhausbeschäftigten in den Unternehmen der Top 100.“ Der Klinikkonzern HELIOS hat mit 4.742 Beschäftigten die Deutsche Bahn AG mit der unveränderten Beschäftigtenzahl von 4.000 Mitarbeitern auf den dritten Platz der Rangliste der größten Arbeitgeber des Landes verdrängt.

Nordex SE neuer Spitzenreiter der umsatzstärksten Unternehmen

Die Rangliste der umsatzstärksten Unternehmen führt das Rostocker Unternehmen Nordex SE mit einem Umsatzwachstum von 33 Prozent auf 1,43 Mrd. Euro an. Der im Vorjahr auf dem zweiten Rang platzierte Windenergieanlagenhersteller profitierte auch im Geschäftsjahr 2013 von der anhaltend hohen Nachfrage nach erneuerbaren Energien und konnte das größte absolute Wachstum mit einem Plus in Höhe von 354 Mio. Euro verzeichnen. Die Nordex SE hat damit die Einzelhandelskette Netto ApS & Co. KG aus Stavenhagen auf Rang zwei verwiesen, die trotz eines leichten Umsatzwachstums auf rund 1,2 Mrd. Euro ihre Rangposition der Vorjahre nicht verteidigen konnte. Auf Platz drei der Rangliste folgt der Energiekonzern WEMAG AG aus Schwerin, der im Geschäftsjahr 2013 seinen Umsatz um zwei Prozent steigerte und die Position der Vorjahre hielt.

Größte Unternehmen geben positiven Ausblick

Auch in diesem Jahr wurden die beteiligten Unternehmen nach einer Umsatzprognose für das aktuelle Geschäftsjahr 2014 gefragt. „Die befragten Unternehmen erwarten ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, sagte Torsten Windels, Chefvolkswirt der NORD/LB. „Gleichzeitig rechnen die umsatzstärksten Unternehmen mit einem Beschäftigungszuwachs von 1,3 Prozent für das aktuelle Geschäftsjahr.“

NORD/LB größter Kreditgeber in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern ist für die NORD/LB ein attraktiver Markt. Die Bank ist gemeinsam mit den Sparkassen der größte Kreditgeber für die Unternehmen des Landes. „Die NORD/LB ist durch ihre breite Branchen- und Produktorientierung ein idealer Partner für die vielfältige Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern“, erklärte Ulrike Brouzi, Mitglied des Vorstands der NORD/LB. Die Entwicklung der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern wird seit über 20 Jahren durch die NORD/LB begleitet. „Das Geschäft mit kleinen und mittelgroßen Unternehmen werden wir gemeinsam mit den regionalen Sparkassen weiter ausbauen“, so Brouzi.


Studie Print-Version:
>Studie bestellen

PDF-Download:
>Die 100 größten Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern 2013 (PDF, 309 KB)


Kontakt:
Torsten Windels
Fon: +49 (0) 511 361-2008
>E-Mail senden

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler