30.08.2016

Trends für Nachhaltigkeitsberichterstattung: gestern freiwillig – heute Pflicht – morgen integriert?

Am 18. August 2016 war die NORD/LB erstmals Gastgeber für das CSR-Strategie-Forum in Hannover. Gemeinsam mit der CSR Arena Hannover und der imug Beratungsgesellschaft für sozial ökologische Innovationen mbH konnte die NORD/LB über 70 Gäste, darunter fachkundige Vertreter aus Banken, Sparkassen, Unternehmen, Hochschulen und Verbänden begrüßen und über Trends in der Nachhaltigkeitsberichterstattung aus erster Hand informieren. Die NORD/LB ist selbst seit Jahren in der eigenen Berichterstattung über Nachhaltigkeit in ihrem Kerngeschäft aktiv. Ab dem Geschäftsjahr 2017 müssen zahlreiche größere Unternehmen in Deutschland und der EU Daten zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelangen, zur Achtung der Menschenrechte sowie zur Bekämpfung von Korruption bereitstellen. 

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Kapitalmarktvorstand der NORD/LB, Dr. Hinrich Holm, der in seiner Rede die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit für Unternehmen und insbesondere für eine Bank wie der NORD/LB erläutert hat. Im Anschluss hat Carsten Halbe, Nachhaltigkeitsmanager der NORD/LB, einen Überblick darüber gegeben, wie die NORD/LB Nachhaltigkeit in ihrem Kerngeschäft lebt, in ihren täglichen Prozessen in der Bank integriert und welchen Herausforderungen sich die Nachhaltigkeitsberichterstattung der NORD/LB gestellt hat und zukünftig stellen wird.

Als externe Referenten konnten Yvonne Zwick vom Rat für Nachhaltige Entwicklung und Dieter Horst von PricewaterhouseCoopers gewonnen werden. Yvonne Zwick hat den Deutschen Nachhaltigkeitskodex als einen Rahmen für die Berichterstattung zu nicht-finanziellen Leistungen vorgestellt, der von Organisationen und Unternehmen jeder Größe und Rechtsform genutzt werden kann. Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ist ein internationales Berichtsformat für Nachhaltigkeit in Unternehmen, das 2011 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung erarbeitet worden ist. Dieter Horst hat im direkten Anschluss über das kommende Gesetz für die Berichterstattung von nicht-finanziellen Kennzahlen informiert, nach dem Unternehmen ab einer bestimmten Größe im Rahmen ihrer Jahresberichterstattung berichten müssen. Die Anwendung des Deutschen Nachhaltigkeitskodexes erfüllt beispielsweise die kommende Berichtspflicht.

Zum Abschluss hat Stefan Dahle von der imug Beratungsgesellschaft in seinem Vortrag den Übergang von der freiwilligen zur gesetzlichen Berichterstattung nicht-finanzieller Faktoren und die Bedeutung und des Mehrwerts der integrierten Berichterstattung erläutert. 

Im Rahmen einer abschließenden Fragerunde mit allen Referenten konnten Fragen an die einzelnen Referenten gestellt werden. Natürlich ging es dabei auch um die Gelegenheit der gegenseitigen Vernetzung, die von allen Beteiligten aktiv genutzt wurde.

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler