15.03.2012

Sven Drühl in der NORD/LB art gallery

Vom 16. März bis zum 27. Mai 2012 zeigt die NORD/LB art gallery Werke von Sven Drühl. Mit der Schau „Strategien gegen Architekturen II” sind Drühls Arbeiten erstmalig in einer Einzelausstellung in Hannover zu sehen.

Für seine Bilder nutzt der Berliner Künstler und Autor kunsthistorische Motive der letzten 200 Jahre. Die Themen reichen von Landschaftsdarstellungen der Romantik eines Caspar-David Friedrich über Architekturentwürfe bis hin zu zeitgenössischen Arbeiten von Eberhard Havekost oder Wolfgang Tillmanns. Konstruierte Industrie- und organische Naturstrukturen gehören zu dem Fundus ausgewählter Bildvorlagen, aus denen Drühl sich bei der Realisierung seiner meist großformatigen Bilder bedient. Er zerlegt die Vorlagen, setzt sie wieder neu zusammen und verbindet sie mit seinen eigenen Motiven. Dabei blendet er die malerische Handschrift seiner kunstgeschichtlichen Vorgänger aus und reduziert die Vorlagen auf ein Gerüst aus Linien. Als Referenz setzt Drühl die Bildtitel aus den Signaturen der zitierten Künstler zusammen. Für seine Arbeiten verwendet Sven Drühl Ölfarbe, Lack und Silikon für die Konturen und hat mit dieser charakteristischen Technik eine eigene ästhetische Sprache entwickelt. Sven Drühl, 1968 in Nassau / Lahn geboren, studierte Kunst und Mathematik an der Universität Essen. Er lebt und arbeitet in Berlin.


Weitere Informationen zum Künstler finden Sie hier:
NORD/LB art gallery

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler