03.12.2018

NORD/LB: Weiteres Vorgehen im Bieterverfahren

Die NORD/LB und ihre Träger arbeiten seit Ende 2017 intensiv an einem umfassenden Konzept zur Kapitalstärkung und Neuaufstellung der Bank. Damit soll die Bank auf weiter steigende aufsichtsrechtliche Anforderungen vorbereitet und ihre Krisenresistenz und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gestärkt werden. In diesem Prozess werden derzeit unterschiedliche weitreichende Optionen geprüft. Hierzu zählt ein derzeit laufendes formelles Bieterverfahren, in dem eine belastbare Entscheidungsgrundlage für eine mögliche Beteiligung externer Investoren geschaffen werden soll.

Im Rahmen dieses Bieterverfahrens sind in der vergangenen Woche vier Angebote von potentiellen Investoren eingegangen. Die Träger der NORD/LB haben am heutigen Abend entschieden, mit den Bietern in den nächsten Tagen weitere Sondierungen über wesentliche Rahmenbedingungen vorzunehmen, bevor dann kurzfristig entschieden werden soll, ob und gegebenenfalls mit welchen Bietern in vertiefende Verhandlungen eingestiegen werden soll. Die Bank und ihre Träger wollen dabei nicht nur zu einem möglichst schnellen, sondern vor allem zum bestmöglichen Ergebnis für die NORD/LB kommen. Aufgrund der Komplexität und unterschiedlichen strategischen Ausrichtung der Angebote kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine Entscheidung für ein konkretes Modell erst zu Beginn des kommenden Jahres getroffen werden kann.

Zugleich sind die Bank und ihre Träger weiterhin offen für andere Modelle als eine Minderheitsbeteiligung externer Investoren und bleiben hierzu weiterhin im Austausch mit unterschiedlichen Gesprächspartnern. Auch hierzu hat das Bieterverfahren wertvolle Aufschlüsse gegeben. Darüber hinaus wird auch der erfolgreiche Kurs einer umfassenden Reduktion des NPL-Schiffsfinanzierungs-Portfolios konsequent fortgesetzt. Parallel hierzu treibt die Bank weiterhin ihr konzernweites Transformationsprogramm One Bank voran, das alle Prozesse, Produkte und Strukturen auf den Prüfstand stellt und die Wettbewerbsfähigkeit der NORD/LB mit Blick auf Ertragsfähigkeit, Risiken und Kosten langfristig sicherstellen soll. Die Bank und ihre Träger sind zu allen Optionen und Maßnahmen weiterhin in engem Austausch mit der Bankenaufsicht und der EU-Kommission.


Über die NORD/LB
Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank gehört mit einer Bilanzsumme von 155 Mrd. Euro zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Strukturierte Finanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Schiffs- und Flugzeugfinanzierung, das Firmenkundengeschäft, die gewerbliche Immobilienfinanzierung, das Kapitalmarktgeschäft sowie Privat-und Geschäftskunden einschließlich Private Banking. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg. Die NORD/LB verfügt zudem über Niederlassungen in Bremen, Oldenburg, Hamburg, Schwerin, Düsseldorf, München, und Stuttgart. Außerhalb Deutschlands ist die NORD/LB mit einer Pfandbriefbank (NORD/LB Covered Bond Bank) in Luxemburg sowie mit Niederlassungen in London, New York, Singapur und Shanghai vertreten.

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler