26.07.2013

NORD/LB und HSH Nordbank finanzieren Windpark-Portfolio in Frankreich

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank und die HSH Nordbank strukturieren die Projektfinanzierung eines Portfolios von vier Windparks mit insgesamt 72 Megawatt (MW) Leistung. Die Anlagen werden in den Regionen Nord-Pas-de-Calais und Picardie im Norden Frankreichs errichtet.

Die NORD/LB und die HSH Nordbank haben sich mit je 50 Prozent an der Projektfinanzierung über rund 100 Mio. Euro an die Eole Nord de France, die Holdinggesellschaft der Windparks, beteiligt. Das Portfolio besteht aus vier Teilparks mit 12 bis 24 MW Leistung und befindet sich im Eigentum der Diamond Generating Group, einem Tochterunternehmen der japanischen Mitsubishi Corporation, und der EDF Energies Nouvelles, einer Tochtergesellschaft der französischen EDF ( de France), einem der weltweit größten Stromversorger. In sämtlichen Windparks werden Turbinen des Herstellers Siemens mit jeweils 3 MW Leistung installiert. Die Wartung der Anlagen wird ebenfalls von Siemens durchgeführt. EDF Energies Nouvelles wird die Aufbau- und Betriebsphasen der Windanlagen verantworten.

NORD/LB und HSH Nordbank fungierten bei der Finanzierung als Joint Mandated Lead Arranger. Die NORD/LB übernahm die Rolle als Modelling- sowie Documentation Bank, koordinierte den Strukturierungs- und Arrangierungsprozess und wird die laufende Verwaltung der Finanzierung übernehmen. Heiko Ludwig, Leiter des Bereichs Energy Origination bei der NORD/LB, sagte: „Der erfolgreiche Abschluss der Finanzierung in Frankreich, einem unserer europäischen Kernmärkte, stärkt unsere führende Position im europäischen Renewables Sektor.”

Die HSH Nordbank agierte bei der Strukturierung als Technical- und Insurance Bank. „Mit der Finanzierung dieser Portfoliotransaktion weiten wir unser Engagement im wichtigen französischen Markt weiter aus. Frankreich zählt zu den interessantesten und bedeutsamsten europäischen Standorten für den Bereich erneuerbare Energien”, sagte Lars Quandel, Leiter Renewable Energy bei der HSH Nordbank.


Mit einer Bilanzsumme von 216 Mrd. EUR gehört die NORD/LB zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Strukturierte Finanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Schiffs- und Flugzeugfinanzierung, das Firmenkundengeschäft, die gewerbliche Immobilienfinanzierung, das Kapitalmarktgeschäft sowie Privat-und Geschäftskunden. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg und ist mit Niederlassungen in Düsseldorf, Hamburg und Schwerin vertreten. Das Gesamtengagement der NORD/LB im Bereich der Erneuerbaren Energien liegt bei rund 5,5 Mrd. Euro.

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler