24.06.2014

NORD/LB und ERGO Versicherungsgruppe finanzieren Erwerb von kommunalem Wohnraum in Berlin

  • Finanzierung eines Ankaufsportfolios für die Gewobag in Berlin
  • Transaktion zwischen Bank und Versicherungswirtschaft mit Besicherung über Refinanzierungsregister

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat gemeinsam mit der ERGO Versicherungsgruppe den Ankauf eines Wohnimmobilienportfolios für die Gewobag Berlin in Höhe von rund 87 Mio. Euro finanziert. ERGO übernimmt dabei einen Darlehensanteil von 54 Mio. Euro mit einer Zinsbindung von 20 Jahren. Zu dem Wohnimmobilienportfolio gehören 1.058 Wohn- und Gewerbeeinheiten in Berlin, die die Gewobag in ihr Gesamtportfolio von 58.000 Wohneinheiten integriert.

Die Besicherung der Finanzierung des Konsortialpartners ERGO Versicherungsgruppe konnte über eine Eintragung in das Refinanzierungsregister der NORD/LB erfolgen. Seit diesem Jahr können Versicherungsunternehmen wie auch Pensionskassen und Pensionsfonds beim Erwerb von Kreditportfolien die mit den Forderungen verbundenen Grundpfandrechte in ein Refinanzierungsregister eintragen lassen. „Damit lässt sich die Refinanzierung von großen Immobilienportfolios einfacher und effizienter gestalten“, erklärt Eckhard Forst, Mitglied des Vorstands der NORD/LB und unter anderem verantwortlich für das Firmenkundengeschäft, das auch die Wohnungswirtschaft umfasst.

Institutionellen Anlegern wird Zugang zu Konsortialfinanzierungen erleichtert

Die NORD/LB hat damit als eine der ersten Banken im Segment Wohnungswirtschaft eine Kreditsyndizierung mit dem Eintrag einer Versicherung in das Refinanzierungsregister abschließen können. Sie antwortet damit auch auf die zunehmende Nachfrage institutioneller Investoren, die im Niedrigzinsumfeld nach alternativen Anlagemöglichkeiten suchen. „Damit können wir unser Refinanzierungsinstrumentarium erweitern und durch die Reduzierung risikogewichteter Aktiva Eigenkapital für die Vergabe neuer Kredite freisetzen“, sagt Dr. Hinrich Holm, der im Vorstand der NORD/LB das Kapitalmarktgeschäft verantwortet. „Wir ermöglichen damit weiteres Wachstum im Geschäftsfeld Wohnungswirtschaft der Bank und unterstützen die Bindung kommunalen Wohnraums zur sozial verantwortlichen Wohnraumversorgung in Berlin“, so Holm.


Über die Gewobag
Die Gewobag ist eines der führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. Die Bestände befinden sich in Berlin und Brandenburg und umfassen rund 58.000 Mietwohnungen sowie 1.500 Gewerbeeinheiten. Spezielle Serviceleistungen, unter anderem für Senioren, ergänzen das Angebot. Der Immobilienbestand der Gewobag steht für die Vielfalt der Stadt Berlin und bietet eine solide Basis auf dem regionalen Wohnungsmarkt. Soziale Quartiersentwicklung, Klimaschutz und wirtschaftliche Effizienz sind für die Gewobag bei der Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte gleichermaßen wichtig.

Über die ERGO Versicherungsgruppe
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in über 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den führenden Anbietern. Rund 46.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2013 nahm ERGO Beiträge in Höhe von 18 Mrd. Euro ein und erbrachte für ihre Kunden Versicherungsleistungen von 17 Mrd. Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.

Über die NORD/LB
Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank gehört mit einer Bilanzsumme von 197 Mrd. Euro zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen das Firmenkundengeschäft, Strukturierte Finanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Schiffs- und Flugzeugfinanzierung, die gewerbliche Immobilienfinanzierung (über die Deutsche Hypothekenbank), das Kapitalmarktgeschäft sowie Privat-und Geschäftskunden. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg und ist mit Niederlassungen in Düsseldorf, München, Hamburg und Schwerin vertreten. Mit der Braunschweigischen Landessparkasse ist sie mit mehr als 100 Filialen flächendeckend präsent. Außerhalb Deutschlands ist die NORD/LB mit einer Tochtergesellschaft in Luxemburg sowie mit Niederlassungen in London, New York, Singapur und Shanghai vertreten.


Ansprechpartner

NORD/LB: Dr. Thomas Klodt, +49 (0) 511 361-2758, thomas.klodt@nordlb.de
ERGO: Robert Hirmer, +49 (0) 211 477-6874, robert.hirmer@ergo.de

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler