02.07.2014

NORD/LB stärkt Marktposition in Sachsen-Anhalt

Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt zeigt sich zufrieden mit ihrer Geschäftsentwicklung in Sachsen-Anhalt. „Wir konnten unsere Marktposition bei Unternehmen in der Region weiter stärken“, sagte Dr. Hinrich Holm, Vorstandsmitglied der NORD/LB, am Mittwoch in Magdeburg. „Gemeinsam mit den Sparkassen bleiben wir die erste Adresse für maßgeschneiderte Finanzierungslösungen für den regionalen Mittelstand.“ Neben dem Firmenkundengeschäft blicke man auch in den anderen Geschäftsbereichen, in denen die NORD/LB in Sachsen-Anhalt tätig sei, auf ein gutes Jahr 2013 und auch ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2014 zurück. Dies gelte insbesondere für das Agrar Banking und die Finanzierung Erneuerbarer Energien. Der leichte Rückgang des gesamten Finanzierungsvolumens der NORD/LB in Sachsen-Anhalt um 1,5 Prozent sei auf Sondereffekte in einzelnen Geschäftsbereichen zurückzuführen, beispielsweise auf die verbesserte Finanzsituation der Kommunen.

Insgesamt beläuft sich das Finanzierungsvolumen der NORD/LB bei Kunden mit Sitz in Sachsen-Anhalt auf rund 4,2 Mrd. Euro. Weitere rund 1,4 Mrd. Euro wurden für Finanzierungen in Sachsen-Anhalt vergeben, bei denen der Sitz des Kunden außerhalb des Bundeslandes liegt und die daher in der Statistik nicht als Finanzierungen in Sachsen-Anhalt ausgewiesen sind. Dies ist zum Beispiel bei Firmenkunden in Sachsen-Anhalt der Fall, die als Tochtergesellschaften zu einem Konzern gehören, dessen Zentrale in einem anderen Bundesland liegt.

Zusammenarbeit mit Sparkassen weiter ausgebaut

Im Firmenkundengeschäft wurde die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Sparkassen weiter ausgebaut. Die Finanzierungen erfolgen für alle Zweige der sachsen-anhaltinischen Wirtschaft, wobei die Schwerpunkte in den Branchen Versorger, Automobilzulieferer sowie Ernährungswirtschaft liegen.

„Alternativen zum klassischen Bankkredit wie Schuldscheindarlehen für Mittelständler gewinnen im Firmenkundengeschäft immer mehr an Bedeutung“, so Holm. „Wir bieten unseren Kunden mit diesen Produkten einen ersten Zugang zum Kapitalmarkt und entlasten gleichzeitig unser Eigenkapital.“ Insgesamt habe sich der Wettbewerb im Firmenkundengeschäft zuletzt etwas verschärft, wobei auch die zunehmenden Aktivitäten internationaler Finanzinstitute in Sachsen-Anhalt eine Rolle spiele.

Im Bereich der Wohnungswirtschaft werden die bundesweiten Geschäftsaktivitäten der NORD/LB von Magdeburg aus betrieben. Hier konnte das gesamte Geschäftsvolumen erstmals auf über 3,5 Milliarden Euro gesteigert werden. Zu den bedeutenden Projekte in Sachsen-Anhalt zählen zwei Finanzierungen in Magdeburg: die Neubebauung des Domplatzes sowie die Modernisierung der Beimssiedlung, eines der größten Flächendenkmale Deutschlands. Das insgesamt rückläufige Finanzierungsvolumen in Sachsen-Anhalt (minus 10,3 Prozent) erklärt sich in erster Linie durch die außerordentliche Rückführung eines Einzelengagements in Höhe von 80 Mio. Euro, die nicht durch entsprechendes Neugeschäft kompensiert wurde. Dieser Sondereffekt erklärt auch maßgeblich den leichten Rückgang des gesamten Finanzierungsvolumens der NORD/LB in Sachsen-Anhalt.

Im Agrar Banking stieg das Geschäftsvolumen 2013 um knapp ein Prozent an. Während sich das Neugeschäft für Bodenankauf und Stallbauten auf einem konstant hohen Niveau bewegt, waren die Volumina im Bereich regenerativer Energien leicht rückläufig. Aktuell ist die Nachfrage nach diesen Finanzierungen im Vorfeld der erwarteten Änderung des Erneuerbare Energien-Gesetzes allerdings wieder angestiegen, da allgemein mit einer Verschlechterung der Förderbedingungen gerechnet wird. Insgesamt erwartet die NORD/LB im Agrar Banking in 2014 einen weiteren leichten Anstieg des Finanzierungsvolumens.

Der Rückgang des Finanzierungsvolumens im Bereich der Öffentlichen Kunden (minus 18,0 Prozent) ist das Ergebnis einer verbesserten Einnahmensituation der Kommunen sowie der vom Land Sachsen-Anhalt aufgelegten STARK-Programme zur Entschuldung von Kommunen. Der Kreditbedarf der öffentlichen Kunden ist im Zuge dieser Entwicklung spürbar zurückgegangen.

Das Institutionelle Sparkassengeschäft sowie das Geschäft mit Institutionellen Kunden konnte 2013 um 20,7 Prozent gesteigert werden. Volumenschwankungen resultieren hier insbesondere aus kurzfristigen Geldmarktgeschäften einzelner Institute, wobei das Marktgeschehen generell durch das extrem niedrige Zinsniveau gekennzeichnet ist.

Bedeutende Projekte im Geschäftsfeld Energie- und Infrastrukturkunden in Sachsen-Anhalt waren im Jahr 2013 die Windparks Fischbeck im Landkreis Stendal sowie Jeetze im Altmarkkreis Salzwedel, jeweils mit einem Finanzierungsvolumen von rund 20 bis 25 Mio. Euro. Auch in diesem Bereich wurde die Zusammenarbeit mit den Sparkassen zuletzt weiter intensiviert. Aktuell befinden sich in Sachsen-Anhalt drei weitere Windparkfinanzierungen in der Anbahnung.

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) hat als zentrale Fördereinrichtung des Landes und Anstalt in der NORD/LB auch im zehnten Jahr ihres Bestehens unverändert klar Kurs gehalten und ihre positive Entwicklung fortgesetzt. IB-Abteilungsleiter Stefan Töbermann betonte: „Mehr als 5.800 Bewilligungen hat die IB in 2013 ausgesprochen – in Summe knapp 424 Mio. Euro für Zuschüsse und 260 Mio. Euro für Darlehen. Für uns besonders wichtig: Der Kunde erhält einen transparenten und möglichst unkomplizierten Zugang zu allen Beratungs-, Förder- und Finanzierungsangeboten. Deshalb verstehen wir uns auch als „Bank zum Anfassen“.“ Speziell die Finanzierungsangebote des KMU-Darlehensfonds seien als ergänzende Angebote zu den Hausbanken bewährt. „Hierüber können Aufträge vorfinanziert, Investitionen realisiert oder neue, innovative Produktideen entwickelt werden“, so Töbermann weiter.

 

Geschäftsentwicklung der NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt im Jahr 2013

31.12.2013 (Mio. Euro)31.12.2012 (Mio. Euro)Veränderung (in %)
Finanzierungsvolumen insgesamt4.2074.272-1,5
Firmenkundengeschäft1.7801.859-4,2
davon Wohnungswirtschaft
643717-10,3
davon Agrar-Banking
4654610,9
Öffentliche Kunden786958-18,0
Sparkassen und Institutionelle Kunden1.13794220,7
andere Bereiche (inkl. Energie- und Infrastrukturkunden)504513-1,8

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler