28.02.2020

NORD/LB Projektfinanzierungen unterstützen die Energiewende

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat im vergangenen Jahr mit ihren Finanzierungen für Erneuerbare Energien erneut einen nennenswerten Beitrag zur globalen Energiewende geleistet. Im Ranking des renommierten Branchenportals Inspiratia gehörte die Bank im Jahr 2019 zu den Top 3 der weltweit stärksten Projektfinanzierungsbanken für Wind- und Solaranlagen.

Die NORD/LB hat sich damit in einem herausfordernden Umfeld erfolgreich am Markt behauptet. Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der NORD/LB, hob heute im Rahmen eines Pressegesprächs zum Thema Erneuerbare Energien die Bedeutung dieses Geschäftsfelds hervor. Auch bei der Neuausrichtung der Bank soll die Finanzierung nachhaltiger Projekte ein wichtiger Ertragsbringer bleiben.

Bereits seit 30 Jahren finanziert die NORD/LB Projekte im Bereich Erneuerbarer Energien. Als wichtige Meilensteine sind dabei u.a. die jeweils erste NORD/LB-Finanzierung eines Onshore-Windparks in Deutschland im Jahr 1991 sowie eines Solarprojekts in Deutschland im Jahr 2003 zu nennen. Mit der Finanzierung eines Portfolios mit Windparks in Finnland und Schweden Ende des Jahres 2019 hat die NORD/LB zuletzt erneut eine bedeutende Transaktion abgeschlossen.

Bei den Projektfinanzierungen verfolgt die NORD/LB einen regionalen Ansatz, begleitet ihre Kunden aber auch auf internationalen Märkten. Das Finanzierungsportfolio ist damit zwar global diversifiziert, hat aber überwiegend einen direkten Bezug zu Kernkunden im Heimatmarkt Deutschland. Mit einem Finanzierungsvolumen von 5,5 Milliarden Euro und einer finanzierten Energieleistung von mehr als 10 Gigawatt entfällt etwa die Hälfte des Portfolios auf Projekte in Deutschland. Bei den finanzierten Energieträgern liegt der Schwerpunkt mit einem Anteil von mehr als 75 Prozent auf Windprojekten, gefolgt von Photovoltaik-Projekten (15 Prozent) und Biogasanlagen (7 Prozent).

Heiko Ludwig, Leiter des Bereichs Structured Finance, bezeichnete den erfolgreichen Dreiklang aus lokaler Kundenbindung, globalem Know-How und weltweiter Präsenz als das Erfolgsrezept für die NORD/LB auf diesem Gebiet.

Neben der Finanzierung konkreter Projekte leistet die NORD/LB zudem als Emittent innovativer Anleihen seit geraumer Zeit einen Beitrag zur Umsetzung der Klimaziele. Die Emission des weltweit ersten grünen Covered Bonds nach Luxemburger Recht im Januar dieses Jahres durch die NORD/LB Luxembourg Covered Bond Bank (CBB) hat die hohe Expertise der Bank auf dem Gebiet innovativer grüner Finanzprodukte erneut unterstrichen. Damit wird die Bank auch geänderten Investorenbedürfnissen gerecht, die sich durch die in der breiten Öffentlichkeit geführte Klimadebatte ergeben.


Über die NORD/LB
Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank gehört mit einer Bilanzsumme von 145 Mrd. EUR zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen das Geschäft mit Firmenkunden, Privat- und Geschäftskunden einschließlich Private Banking sowie Spezialfinanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Flugzeugfinanzierungen und die gewerbliche Immobilienfinanzierung. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg und verfügt über Niederlassungen in Bremen, Oldenburg, Hamburg, Schwerin, Düsseldorf, München und Stuttgart. Außerhalb Deutschlands ist die NORD/LB mit einer Pfandbriefbank (NORD/LB Covered Bond Bank) in Luxemburg sowie mit Niederlassungen in London, New York, Singapur und Shanghai vertreten.

Ansprechpartner

NORD/LB Unternehmenskommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler