15.10.2014

NORD/LB legt Studie zum Breitbandausbau in Niedersachsen vor

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung aller Lebens- und Wirtschaftsbereiche zählt die Kommunikationsinfrastruktur neben der Verkehrs- und Energieinfrastruktur zu den wichtigsten Standortfaktoren wettbewerbsfähiger Volkswirtschaften und Regionen.

Eine aktuell veröffentlichte Analyse der NORD/LB Regionalwirtschaft untersucht, welche Kosten für eine flächendeckende Breitbandversorgung in Niedersachsen entstehen und ob diesem Aufwand ein entsprechender volkswirtschaftlicher Nutzen gegenübersteht. Dabei geht die Analyse zunächst auf die unterschiedlichen regionalen Voraussetzungen für den Breitbandausbau in Niedersachsen ein und stellt die ökonomischen Wachstumseffekte durch den Ausbau digitaler Leistungsangebote dar. Insbesondere mittelständische Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, die vollständig oder oft im ländlichen Raum angesiedelt sind, messen dem weiteren Ausbau der Breitbandtechnologie eine hohe Bedeutung bei.

Die Studie kommt insgesamt zu dem Ergebnis, dass den notwendigen Investitionen positive gesamtwirtschaftliche Effekte gegenüberstehen und der volkswirtschaftliche Nutzen mittelfristig über den zu erwartenden Kosten in Höhe von bis zu 1,73 Mrd. Euro liegen wird.


PDF-Download:

>Niedersachsen Report Okt/2014: Breitbandausbau Niedersachsen – Volkswirtschaftlich positiv (PDF, 174 KB)


Kontakt:
Dr. Eberhard Brezski
Fon: +49 (0) 511 361-2972
>E-Mail senden

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler