11.06.2018

NORD/LB in Sachsen-Anhalt stabil

Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt behauptet sich weiterhin unter schwierigen Marktbedingungen. Im Geschäftsjahr 2017 lag das Geschäftsvolumen bei 4.062 Mio. Euro (Vorjahr: 4.297 Mio. Euro). Das Kreditvolumen der NORD/LB deckt 13 Prozent des Gesamtfinanzierungsvolumens 2017 in Sachsen-Anhalt ab. Damit bestätigt die NORD/LB ihre führende Rolle unter den Einzelkreditgebern im Bundesland. Gemeinsam mit den Sparkassen stellt sie rund 50 Prozent des Gesamtfinanzierungsvolumens von 31,7 Mrd. Euro im Bundesland.

Das Firmenkundengeschäft belief sich im Jahr 2017 auf ein Finanzierungsvolumen von 1.554 Mio. Euro (Vorjahr 1.654 Mio. Euro). Das Firmenkunden-Konsortial- und Direktkreditgeschäft, das die NORD/LB in Sachsen-Anhalt gemeinsam mit den Sparkassen betreibt, erreichte ein Volumen von 429 Mio. Euro (Vorjahr 485 Mio. Euro). Die NORD/LB fokussiert sich im Firmenkundengeschäft auf strukturierte Finanzierungen für Unternehmen des gehobenen Mittelstandes.

Ausbau der Produktkompetenz geplant

Die Volumenentwicklung im Segment Wohnungswirtschaft lag im Jahr 2017 bei 583 Mio. Euro (Vorjahr 608 Mio. Euro). Magdeburg ist der Sitz der NORD/LB Wohnungswirtschaft. Von hier aus agiert die Bank für ganz Deutschland als Kompetenzzentrum für die Wohnimmobilienfinanzierung. Künftig wird sich die Wohnungswirtschaft noch stärker auf Akquisitionen in Großstädten und Ballungsräumen sowie Berlin fokussieren. Zudem baut die NORD/LB ihre Produktkompetenz in Schuldscheinfinanzierungen, Projektentwicklungen und Kapitalmarktprodukten im Bereich der Wohnungswirtschaft aus.

Das Agrarbanking weist mit 542 Mio. Euro eine relativ stabile Volumenentwicklung auf (Vorjahr 557 Mio. Euro). Zu beobachten ist eine zurückhaltende Investitionsbereitschaft der Agrarbetriebe im Jahr 2017. Durch die Erholung des Milchmarktes sowie der Ferkel- und Schlachtschweinemärkte sind mittelfristig wieder mehr Investitionen zu erwarten. Auch bei den Marktfruchtbetrieben haben die eher unterdurchschnittliche Ernte 2017 und das niedrige Preisniveau die Investitionsneigung zurückgehalten.

Kundenbeziehungen werden nachhaltig auf- und ausgebaut

Die Projektfinanzierungen im Bereich Infrastruktur und Erneuerbare Energien mit Standort im Bundesland haben sich mit 420 Mio. Euro (Vorjahr 435 Mio. Euro) weitgehend stabil entwickelt. Zudem hat die NORD/LB einen wichtigen neuen Kunden hinzugewonnen. Im deutschlandweiten Vergleich zeigt sich dieses Geschäftssegment in Sachsen-Anhalt sehr stabil. Aufgrund der Besonderheiten im neu geregelten Ausschreibungsverfahren EEG 2017 ist das Neugeschäft im Bereich Erneuerbare Energien bundesweit in höherem Maße rückläufig als bei der NORD/LB in Sachsen-Anhalt.

Fachliche Unterstützung für Öffentliche und Kommunale Kunden

Das Geschäft der NORD/LB mit Öffentlichen Kunden sowie mit Institutionellen Kunden verzeichnet einen leichten Zuwachs auf 280 Mio. Euro (Vorjahr 265 Mio. Euro). Das Kommunalgeschäft im Verbund mit den Sparkassen ist durch die Förderprogramme des Landes weiter wie geplant rückläufig und lag bei 439 Mio. Euro (Vorjahr 484 Mio. Euro). Die NORD/LB hält für die Kunden weiterhin Kapital für bevorstehende Investitionen sowie fachliches Know How bereit, um aktuelle Herausforderungen der Kommunen wie z.B. den flächendeckenden Breitbandausbau, anzugehen.

Dr. Hinrich Holm, der in Sachsen-Anhalt ansässige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der NORD/LB, sagte am Montag in Magdeburg: „Die NORD/LB entwickelt sich stabil und ist fest in der regionalen Wirtschaft verwurzelt. Wir engagieren uns mit Krediten, innovativen Produkten, Beratungen und Strukturierungen sowie mit unserem umfassenden Know-How in unserem Bundesland.“

Investitionsbank ein zuverlässiger Partner im Fördergeschäft

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB), die als eigenständige Einheit innerhalb der NORD/LB organisiert ist, hat für das Geschäftsjahr 2017 erneut ein sehr gutes Ergebnis vorgelegt. Der Jahresüberschuss konnte mit 10,5 Mio. Euro mehr als verdoppelt werden. Die Angebote der Investitionsbank richteten sich an Unternehmen – speziell auch Gründer und Nachfolger –, Kommunen und Private, insbesondere an Immobilienbesitzer. In Summe wurden im Jahr 2017 über die Investitionsbank im Zuschuss- und Darlehensgeschäft knapp 4.000 Bewilligungen mit über 650 Mio. Euro ausgesprochen. Förderung wird zunehmend vielfältiger: Industrie 4.0, Umwelt, Klima, Ressourceneffizienz, Demografie und Fachkräftesicherung sind wichtige Entscheidungskriterien.

Geschäftsentwicklung der NORD/LB Landesbank für Sachsen Anhalt

Regionale Zuordnung über den Kundensitz bzw. über den Standort des Projekts (ohne Engagements der ehemaligen Bremer Landesbank)

Sachsen-Anhalt
 

31.12.2016
(Mio. Euro)

31.12.2017
(Mio. Euro)

Finanzierungsvolumen
insgesamt

4.297

-5%

4.062

-5%

Firmenkundengeschäft

1.654

+1%

1.554

-6%

Markets (inkl. Kommunalgeschäft)

1.626

-8%

1.393

-14%

Energie- und Infrastrukturkunden

435

-4%

420

-3%

Immobilienkunden

 

 

235

-23%

194

-17%

Privat- und Geschäftskunden

166

-3%

161

-3%

Sonstige

181

-11%

340

+88%


Über die NORD/LB
Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank gehört mit einer Bilanzsumme von 160 Mrd. EUR zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Strukturierte Finanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Schiffs- und Flugzeugfinanzierung, das Firmenkundengeschäft, die gewerbliche Immobilienfinanzierung, das Kapitalmarktgeschäft sowie Privat-und Geschäftskunden einschließlich Private Banking. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg. Die NORD/LB verfügt zudem über Niederlassungen in Bremen, Oldenburg, Hamburg, Schwerin, Düsseldorf, München, und Stuttgart. Außerhalb Deutschlands ist die NORD/LB mit einer Pfandbriefbank (NORD/LB Covered Bond Bank) in Luxemburg sowie mit Niederlassungen in London, New York, Singapur und Shanghai vertreten.

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler