02.03.2015

NORD/LB fördert Entwicklung des Filmlandes Sachsen-Anhalt

Dreharbeiten im Gebäude der NORD/LB Magdeburg

Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt stellte ihren Hauptsitz am Breiten Weg im Zentrum Magdeburgs für einen Tag für Filmaufnahmen zur Verfügung.

Für Dreharbeiten für eine Doppelfolge der Serie Polizeiruf 110  nutzte die Kölner Produktionsfirma Filmpool das NORD/LB-Gebäude als „Finanzministerium“.

Die Bank sieht die unentgeltliche Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten für die Dreharbeiten als kleinen und zugleich ungewöhnlichen Aspekt ihrer vielfältigen Förderung der regionalen Kultur- und Filmlandschaft.  „Wir freuen uns, auf diese Weise die Entwicklung des Filmlandes Sachsen-Anhalt zu fördern. In Magdeburg und an vielen anderen Orten des Bundeslandes gibt es unzählige interessante und noch gänzlich unverbrauchte Locations und Motive,“ so Dr. Hinrich Holm, Mitglied des Vorstands der NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt.

Der Fall mit dem Arbeitstitel Ländersache wird voraussichtlich im Herbst im MDR ausgestrahlt werden.

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler