20.02.2014

NORD/LB finanziert großen Windpark in Brandenburg

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank finanziert für die deutsche STEAG New Energies GmbH den Bau und anschließenden Betrieb eines Windparks in Ullersdorf im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 86 Mio. Euro. Damit handelt es sich um eine der größten Windparkfinanzierungen, die die NORD/LB bislang im deutschen On-shore-Markt durchgeführt hat.

Der Windpark Ullersdorf besteht aus 18 Windenergieanlagen des Herstellers Nordex SE. Die Windräder haben eine Nabenhöhe von 141 Meter, einen Rotordurchmesser von 117 Meter und eine Leistung von je 2,4 Megawatt (MW). Die Gesamtleistung des Windparks liegt bei 43,2 MW. Geplant ist eine Netzeinspeisung von rund 116.000 Megawattstunden jährlich, mit der rechnerisch rund 29.000 Einfamilienhäuser mit Strom versorgt werden können. Der Windpark wird auf dem ehemaligen Munitionsdepot Weichensdorf in drei Bauabschnitten realisiert. Der Baubeginn erfolgte im Oktober 2013, die Inbetriebnahme des letzten Bauabschnitts ist für Oktober 2014 vorgesehen.

Die STEAG New Energies GmbH ist ein Tochterunternehmen der STEAG GmbH und auf dezentrale maßgeschneiderte Energielösungen spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt rund 780 Mitarbeiter im In- und Ausland. Für die langfristige Finanzierung werden Förderdarlehen der KfW zur Verfügung gestellt. Der Vertrieb des erzeugten Stroms erfolgt bei Inbetriebnahme über einen langfristigen Direktvermarktungsvertrag mit der Steag GmbH.

„Mit dem Windpark Ullersdorf bauen wir unser bereits starkes Engagement im Segment der Erneuerbaren Energien weiter aus“, sagte Eckhard Forst, Vorstandsmitglied der NORD/LB. „Wir profitieren davon, dass wir bereits vor zwei Jahrzehnten Pionierarbeit in diesem Bereich geleistet haben, in dem wir heute eine einmalige Expertise besitzen.“


Mit einer Bilanzsumme von 205 Mrd. Euro gehört die NORD/LB zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Strukturierte Finanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Schiffs- und Flugzeugfinanzierung, das Firmenkundengeschäft, die gewerbliche Immobilienfinanzierung, das Kapitalmarktgeschäft sowie Privat-und Geschäftskunden. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg und ist mit Niederlassungen in Hamburg, Schwerin, Düsseldorf und München sowie im Ausland in London, New York, Singapur und Shanghai vertreten. Das Gesamtengagement der NORD/LB im Bereich der Erneuerbaren Energien liegt bei rund 7 Mrd. Euro.

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler