07.10.2015

NORD/LB engagiert sich bei der Unterstützung von Flüchtlingen

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank unterstützt die Integration von Flüchtlingen und die Koordination von Flüchtlingshilfe mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket.

Entwickelt wurden die Maßnahmen von einer Gruppe von NORD/LB-Trainees, die von der Bank mit der Ausarbeitung und Umsetzung eines Hilfskonzepts beauftragt wurden und für diese Aufgabe vorübergehend freigestellt sind. Um festzustellen, wo der Bedarf an Unterstützung am größten ist, wurde von den Trainees Kontakt zu Wohlfahrtsverbänden und zu fachlich Verantwortlichen aufgenommen sowie ausgewählte Flüchtlingsheime besucht.

  • Die NORD/LB leistet für je 12 Monate finanzielle Unterstützung zur Schaffung einer Halbtagsstelle bei der Diakonie Hannover und einer Vollzeitstelle beim DRK Hannover. Diese werden in Kürze die Koordination ehrenamtlicher Hilfe ermöglichen und auf diese Weise einen erheblichen Beitrag zur besseren Vernetzung des freiwilligen Engagements leisten. Aufgabe der Mitarbeiter wird es sein, Hilfsangebote mit konkretem Unterstützungsbedarf aus hannoverschen Flüchtlingsheimen zusammen zu bringen sowie Schulungen für ehrenamtliche Helfer zu organisieren. Dafür richten die Diakonie und das DRK jeweils eine zentrale Telefonnummer ein, unter der diese Mitarbeiter direkt erreichbar sein werden.
  • Um Flüchtlingen mit Berufs- oder Studienabschlüssen im Bankengewerbe zu einer vollen Anerkennung ihres Berufsabschlusses nach deutschen Vorgaben zu verhelfen, bietet die NORD/LB für fünf Migranten bezahlte Berufspraktika an. In einem sechs- bis neunmonatigen Programm sollen die Praktikanten in der NORD/LB eingearbeitet werden, ihr Deutsch verbessern und ihren Berufsabschluss anerkannt bekommen. Zu Beginn des Praktikums stellt die Bank zudem einen Zuschuss zur Anschaffung von Lernmitteln und Kleidung zur Verfügung. Weitere Bestandteile sind ein bezahlter Deutschkurs sowie die Teilnahme an fachlichen Seminaren. Bereits seit August beschäftigt die NORD/LB in der Braunschweigischen Landessparkasse einen Praktikanten innerhalb dieses Programms.
  • Da eine erfolgreiche Integration das Erlernen der deutschen Sprache voraussetzt, unterstützt die NORD/LB in Kooperation mit dem DRK Hannover die Anschaffung von Sprachlernpaketen. Ein Paket beinhaltet ein Deutschlehrbuch, zwei Blöcke und zwei Stifte. Die NORD/LB finanziert 300 dieser Sets als Soforthilfe. Weitere Sets werden durch Privatspenden von NORD/LB-Mitarbeitern finanziert.
  • Die NORD/LB hat eine Kooperation mit dem Verein Mentor Hannover e.V. vereinbart, der Kinder beim Lesen lernen fördert. Dafür werden Mitarbeiter der NORD/LB mit Interesse an ehrenamtlichem Engagement gezielt angesprochen. Über Mentor e.V. werden dann für einen Zeitraum von sechs Monaten Sprachtandems aus Bankmitarbeitern und Flüchtlingskindern gebildet. Mentor e.V übernimmt dabei die Organisation für notwendige Seminare und die Zusammenführung der Sprachpartner.
  • Mit gezielten Geldspenden beteiligt sich die NORD/LB an den Kosten zur Einrichtung eines Betreuungsraumes für Kinder im Flüchtlingsheim Oststadt-Krankenhaus sowie an der Einrichtung einer KITA im Flüchtlingsheim Fuhsestraße. Außerdem werden zwei weitere Flüchtlingsunterkünfte zur Durchführung von Freizeitaktivitäten finanziell unterstützt.

Die Braunschweigische Landessparkasse, die zur NORD/LB gehört, wird in der Region Braunschweig ebenfalls die Bereiche ehrenamtliche Hilfe und Sprachförderung mit konkreten regionalen Maßnahmen unterlegen. Der Fokus liegt darauf, die Menschen, die hier eine neue Heimat finden möchten, so zu unterstützen, dass diese sich möglichst rasch einleben und durch das Erlernen der deutschen Sprache selbständig ihr Leben gestalten können.

  • Mit gezielten Geldspenden unterstützt die Braunschweigische Landessparkasse beispielsweise zwanzig unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Alter von 14 bis 18 Jahren bei der Ausstattung mit Schulmaterialien. Für ein Kinderfest in der Erstaufnahmestelle Kralenriede werden Geschenke für rund 100 Kinder bereitgestellt. Mit Sponsorings werden zudem die Erstellung eines Stadtplanes mit allen wichtigen Einrichtungen Braunschweigs in zehn verschiedenen Sprachen, der von der Caritas erstellt wird, sowie das Benefiz-Konzert „No Borders – Musik öffnet Grenzen“ unterstützt.

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler