11.06.2012

NISAX20 feiert 10jährigen Geburtstag

Aktienindex belegt Stärke der niedersächsischen Unternehmen

Der Niedersächsische Aktienindex NISAX20 kann zehn Jahre nach seiner Einführung auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Seit dem Start mit 1.000 Punkten am 15. Mai 2002 ist er um rund 140 Prozent auf aktuell 2.391 Punkte gestiegen (Stand Börsenschluss 08.06.2012). Damit hat der NISAX20 deutlich besser abgeschnitten als die gängigen Vergleichsindizes. Weder der DAX, noch der MDAX oder internationale Aktienindizes wie der Eurostoxx50 und der Dow Jones konnten eine bessere Entwicklung vorweisen. Dies zeigt eine Studie, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank am Montag vor Journalisten in Hannover vorgestellt hat.

Der NISAX20 bildet die Entwicklung der 20 wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Niedersachsen ab. Er wurde von der NORD/LB entwickelt und wird seit seiner Einführung an jedem Börsentag minütlich berechnet. In den Index aufgenommen werden die nach der Marktkapitalisierung größten niedersächsischen Unternehmen.

„Das gute Abschneiden des NISAX20 im Vergleich zu anderen Indizes liegt maßgeblich an der gesunden Mischung aus großen, international tätigen Unternehmen und kleineren Werten mit eher regionaler Ausrichtung”, sagte Dr. Hinrich Holm, Vorstandsmitglied der NORD/LB. „Auch nach Branchen ist der NISAX20 breit diversifiziert. Neben der Automobilwirtschaft sind unter anderem die Chemie, Nahrungsmittel, Technologiewerte und Versicherungen vertreten. Der Aktienindex ist auch ein Beleg für die Stärke niedersächsischer Unternehmen”, so Holm weiter.

Bei der Betrachtung einzelner Werte fällt insbesondere die Sartorius AG auf, die ihren Kurs mehr als versiebenfachen konnte. Der Reifenhändler Delticom hat seinen Kurswert vervierfacht, während die KWS Saat AG, Continental, Volkswagen und die Salzgitter AG seit Aufnahme in den Index eine Verdreifachung ihres Kurses vorweisen können.

„Der NISAX20 repräsentiert derzeit eine Marktkapitalisierung von etwa 10 Mrd. Euro”, so Volker Sack, Leiter des NORD/LB Company Research. „Wir würden uns freuen, wenn noch weitere Börsenkandidaten den NISAX20 bereichern und so zu einer positiven Entwicklung beitragen würden ”.

Die Zusammensetzung der im NISAX20 vertretenen Unternehmen wird regelmäßig überprüft und gegebenenfalls verändert. Seit Bestehen des Index waren insgesamt 14 Anpassungen erforderlich. Derzeit sind folgende niedersächsische Aktiengesellschaften im NISAX20 abgebildet: Berentzen, CeWe Color Holding, Continental, Delticom, Deutsche Immobilien Holding, Einbecker Brauhaus, EnviTec Biogas, H&R, Hannover Rück, Höft & Wessel, KWS Saat, LPKF Laser & Electronics, Oldenburgische Landesbank, PNE Wind, Salzgitter AG, Sartorius, Symrise, TUI, Viscom, Volkswagen (in alphabetischer Reihenfolge).


Eine pdf-Version der Studie „10 Jahre NISAX20” kann von Journalisten bei der NORD/LB (Fon. +49 (0) 511/361-6350 oder gabriele.huebner@nordlb.de) angefordert werden.


Kontakt:
Volker Sack,
Fon: +49 (0) 511 / 361-5353,
>E-Mail senden

Ansprechpartner

NORD/LB Medien und Kommunikation
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Archiv-Suche


Presse-Verteiler

Sie sind Journalist und möchten in unseren Presse-Verteiler aufgenommen werden, damit Sie regelmäßig die NORD/LB Presse-Informationen erhalten? Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

>Presse-Verteiler