Wir denken und handeln nachhaltig

Erneuerbare Energien zu finanzieren – so wie es unsere Bank seit Mitte der 1990er Jahre erfolgreich macht – ist richtig und zukunftsweisend. Was uns aber zu einer wirklich nachhaltig agierenden Bank macht, ist, dass wir Nachhaltigkeit in unsere Unternehmensstrategie und in unser Kerngeschäft integriert haben. Das ist unser wesentlicher Hebel, um Zukunftsorientierung und Wettbewerbsfähigkeit unseres Konzerns sowie unserer Kunden und Geschäftspartner dauerhaft zu sichern.

Wir sind im norddeutschen Raum eng mit den Wirtschaftsstandorten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt verbunden. Die Wirtschaftsprofile beider Bundesländer spiegeln sich direkt in unserem Geschäftsmodell wider. Zu unseren Kerngeschäftsfeldern zählen das Geschäft mit Firmenkunden, Privat- und Geschäftskunden einschließlich Private Banking, die Flugzeugfinanzierungen, die gewerbliche Immobilienfinanzierung sowie Spezialfinanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor. 

Als kreditgebende Bank sind wir mit unserem Geschäftsmodell eng mit der Realwirtschaft verflochten und finanzieren Unternehmen aus allen Wirtschaftssektoren. Unser Anspruch ist es, für unsere Kunden stets ein zuverlässiger Finanzierungspartner zu sein. Wobei wir unsere Kredit- und Investitionsbewertungen auch stets unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit betrachten. Wir sind im Sparkassenverbund integriert und kooperieren eng mit den regionalen Sparkassen, um ganzheitliche Lösungen für den Mittelstand zu schaffen.

Als Bank und Anstalt des öffentlichen Rechts tragen wir eine besondere Verantwortung für die volkswirtschaftliche Entwicklung und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Unter dieser gesellschaftlichen Verantwortung subsumieren wir sowohl unser gesellschaftliches Engagement als auch eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung mit klaren ethischen Grundsätzen sowie das Vorleben integren und gesetzeskonformen Verhaltens.

Principles for Responsible Banking

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank bekennt sich zu den „Principles for Responsible Banking“ der Vereinten Nationen (UN). Damit unterstreicht die NORD/LB die hohe Bedeutung eines verantwortungsvollen Handelns für ihre Geschäftspolitik. Sie verpflichtet sich, Zielvorgaben für die Geschäftsfelder zu formulieren, die wesentliche Auswirkungen auf die Weltentwicklungsziele der UN haben und diese zu veröffentlichen. Dabei berücksichtigt die NORD/LB die Interessen ihrer Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Investoren gleichermaßen.

„Mit der Unterzeichnung der Principles for Responsible Banking bekennen wir uns zu unserer unternehmerischen Verantwortung“, sagte Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der NORD/LB. „Sie stellen für uns einen logischen nächsten Schritt nach der Unterzeichnung des UN Global Compacts im Jahr 2013 dar. Wir wollen diese Grundsätze nutzen, um die Auswirkungen unseres Geschäfts auf die Umwelt und die Gesellschaft für unsere Stakeholder transparent darzustellen. Wir wollen zudem zeigen, wie wir mit unseren Produkten und Dienstleistungen einen Mehrwert schaffen.“

>Pressemitteilung: NORD/LB bekennt sich zu den „Principles for Responsible Banking“

>Signature Letter "Principles for Responsible Banking" NORD/LB (PDF, 245 KB)

Nachhaltigkeitsstrategie 2020

Für den NORD/LB Konzern ist Nachhaltigkeit zu allererst eine Frage der Haltung: Die direkte und indirekte Unterstützung einer beständigen Entwicklung durch das eigene unternehmerische Handeln ist Teil des öffentlichen Auftrags.

Der NORD/LB Konzern ist davon überzeugt, dass viele Aspekte des globalen Wandels Chancen und Risiken für ihre Kunden mit sich bringen und damit auch Einfluss auf die Geschäftstätigkeit haben. Die Nachhaltigkeitsstrategie greift die zentralen Aspekte des globalen Wandels für den NORD/LB Konzern und seine Kunden auf und zeigt, wie sich ergebende Chancen effizient realisiert und Risiken verantwortungsvoll gemanagt werden.
Durch ein systematisches Vorgehen zu Nachhaltigkeit stellt der NORD/LB Konzern sicher, dass erforderliche Nachhaltigkeitsaspekte in die Geschäftstätigkeiten einfließen können.
Der NORD/LB Konzern und seine Mitarbeiter verstehen sich somit vor allem als Unterstützer ihrer Kunden, um es ihnen zu ermöglichen, ihre Geschäftstätigkeit bzw. Investitionsentscheidung stärker im Kontext einer „Nachhaltigen Entwicklung“ zu verankern.

Mehr zum Thema
>Nachhaltigkeitsstrategie (PDF, 39 KB)

Bedeutung von ESG-Risiken

ESG-Risiken sind Risiken, die aufgrund unternehmerischer, sozialer oder ökologischer Aspekte in Rahmen eines Geschäfts oder einer Geschäftsbeziehung entstehen können.

ESG-Risiken fließen in die Reputationsrisiken mit ein, die wiederum unter Operationelle Risiken klassifiziert und zusammengefasst werden.

Weitere Informationen zu ESG-Risiken finden Sie im Kapitel „Unsere Corporate Governance“ im
>Nachhaltigkeitsbericht 2017 (PDF, 1,4 MB)


ESG-Richtlinien der NORD/LB

Die NORD/LB hat für ihr Geschäft Richtlinien definiert, die das geschäftliche Handeln unter der Beachtung von ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten leiten und regeln (ESG-Ansatz).

Die ESG-Richtlinien ergänzen bestehende Richtlinien und Grundsätze bezüglich Strategie und Governance und ermöglichen somit eine ganzheitliche Steuerung des Portfolios. Sie bilden u. a. Ausschlusskriterien für Geschäfte, die die NORD/LB eingeht.

Weitere Informationen zu den ESG-Richtlinien der NORD/LB finden Sie im Kapitel „Unsere Corporate Governance“ im
>Nachhaltigkeitsbericht 2017 (PDF, 1,4 MB)

                                                                                                                                                                                                                                                                           

UN Global Compact
UNEP FI
Deutscher Nachhaltigkeitsindex
Charta der Vielfalt
Leitbild der NORD/LB

Richtlinie zu Umweltauswirkungen unternehmerischen Handelns
Umweltleitlinien
Richtlinie zum betrieblichen Umweltschutz
Richtlinie zum Klimawandel
Richtlinie zur Berücksichtigung von Menschenrechten und Arbeitsnormen
Handelsstrategie Financial Markets
Einkaufsrichtlinie der NORD/LB
Rahmenrichtlinie Geldwäscheprävention
Rahmenwerk Fraud Prevention Management
Leitsätze für Mitarbeitergeschäfte
Richtlinie zum Umgang mit Interessengruppen
Richtlinie zum Umgang mit steuerrechtlichen Anforderungen
Ländermerkblätter Rahmenwerk Finanzsanktionen
Richtlinie zum verantwortungsvollen Marketing

 

 

Richtlinie für Wasserkraft
Richtlinie zu ESG-Anforderungen bei Projektfinanzierung
Richtlinie zur nachhaltigen Schiffsfinanzierung
Richtlinie zum verantwortungsvollen Umgang mit nachwachsenden/ nicht nachwachsenden Ressourcen
Richtlinie zur nachhaltigen Immobilienfinanzierung

Richtlinie zur nachhaltigen Flugzeugfinanzierung

Richtlinie für Waffen- und Rüstungsgeschäfte
Richtlinie zu Pornographie