Planvoll handeln.

>nach unten

Mit Kompetenz Lösungen entwickeln.

>nach unten

Eine Bank gibt Antworten.

>nach unten

Die Konzernzahlen.

>Downloads

Geschäftsbericht

>Download (PDF, 5,2 MB)

weitere Dokumente

>Berichte

Thomas S. Bürkle

Vorwort des Vorstandsvorsitzenden

„Wir werden unser Geschäftsmodell weiterentwickeln und die Aufteilung der Geschäftsfelder im Konzern neu gestalten.“
 

>zum Vorwort

Peter-Jürgen Schneider

Vorwort des Aufsichtsratsvorsitzenden

„Wir haben neue Möglichkeiten geschaffen, den Konzern zukunftssicher aufzustellen und die NORD/LB als Ganzes wieder in ruhigeres Fahrwasser zu führen.“

>zum Vorwort

Aus eigener Kraft

Interview mit Thomas Bürkle

Frage: Herr Bürkle, Sie haben zum Jahresbeginn den Vorstandsvorsitz bei der NORD/LB übernommen. Hätten Sie sich andere Zeiten für Ihren Start gewünscht?

Thomas Bürkle: Im Leben kommt es nicht aufs Wünschen an, sondern aufs Machen. Natürlich ist das Umfeld, in dem wir uns bewegen, nicht einfach. Und natürlich ist der Verlust, den die NORD/LB 2016 gemacht hat, schmerzhaft. Wichtig aber ist: Der Verlust kommt nicht aus operativer Schwäche zustande, sondern ist die notwendige Konsequenz einer massiven Vorsichtsmaßnahme. Er ist daher eher ein Zeichen von Handlungsstärke, ganz sicher aber nicht von Ertragsschwäche oder einer Schwäche des Geschäftsmodells.
...

>zum Interview

Risiken absichern. Portfolio-Qualität optimieren. Effizienz steigern.

2016

12 bis 14 Mrd €

420 Mio €

2017

erwarten wir wieder eine positive Ergebnisentwicklung.
Dafür haben wir mit unseren Maßnahmen zur Risikovorsorge und zum Portfolioabbau die strategischen Weichen gestellt.

Kurswechsel mit nachhaltiger Strategie

Die Hoffnung auf eine Erholung auf den Schiffsmärkten erfüllte sich auch 2016, nach nunmehr acht Jahren buchstäblich stürmischer See, nicht. Stattdessen verschärfte sich die Lage erneut. Auf eine Bank wie die NORD/LB, die seit über 45 Jahren als Kapitalgeber in der Schifffahrt aktiv ist, haben diese Rahmenbe­dingungen naturgemäß erhebliche Auswirkungen auf das Geschäftsergebnis. 2016 war für uns der Startpunkt, ein umfangreiches Maßnahmenpaket für eine Neuausrichtung in diesem Segment zu schnüren und anzustoßen, mit dessen Umsetzung wir unmittelbar begonnen haben.

  1. Aufstockung der Risikovorsorge
  2. Abbau des Schiffsfinanzierungs-Portfolios
  3. Selektives und qualitativ hochwertiges Neugeschäft


>mehr zu Strategie Schiffsfinanzierungen

Dabei bewegen wir uns weg von der Handelsschifffahrt und setzen gezielt auf wachstumsstarke Segmente wie Kreuzfahrtschiffe, ausgewählte Fährentypen sowie Spezialschiffe.

Die Transformation schreitet voran

134 Schiffe

aus unserem Portfolio haben wir 2016 abgegeben.
 

2,2 Mrd €

betrug die Reduzierung des Schiffsportfolios 2016.

39 Schiffe

wurden in den Bereichen Kreuzfahrt, Fähren, Tanker und Spezialtonnage zulasten der Handelsschifffahrt ausgebaut.

48 %

Abschirmung des Portfolios leistungsgestörter Kredite durch Risikovorsorge.

Schifffahrt- und Finanzierungs-Kompetenz im starken Verbund

Joint Venture von NORD/LB, Offen Group und Caplantic

>konkrete Maßnahmen

    

Bremer Landesbank: jetzt vollständig in die NORD/LB-Konzern integriert

>konkrete Maßnahmen

Dr. Ulrich Erxleben, Gründungsmitglied Smacc

„Ist die NORD/LB bereit für die digitale Zukunft?“

Auf die sich verändernden Anforderungen der Märkte und Kunden stellen wir uns schon seit vielen Jahren flexibel ein und richten unsere Angebote entsprechend aus. Natürlich sind wir kein junges Start-up, sondern eine Traditionsbank – und als solche können wir dazu beitragen, dass innovative Ideen es ganz nach oben schaffen.

>Investition in FinTech

BLSK direkt: Service auf allen Kanälen

3010

Die zentrale Servicerufnummer von BLSK direkt für Privatkunden ist in Braunschweig wohlbekannt.

85 %

beträgt laut regelmäßiger Befragungen das Zufriedenheitslevel mit BLSK direkt – ein Topwert im Sparkassenvergleich!

11 000

Internetfilialaufträge verzeichnete die BLSK im Jahr 2016.
Im Benchmark des Sparkassenverbandes ist sie damit führend.

>Investition ins Serviceangebot

Holger Twist
Leiter Finanzen Flensburger Brauerei

„Die Zinsen sind auf einem historischen Tiefstand – welche Lösungen bietet die NORD/LB?“

Da klassische Anlagen derzeit oftmals keine Option sind, unterstützen wir unsere institutionellen, gewerblichen wie auch privaten Kunden bei der Suche nach Alternativen. Je nach Anlageprofil und -ziel kann das eine Fondslösung, eine Flugzeug- oder Erneuerbare Energien-Finanzierung oder auch die Empfehlung sein, dass jetzt genau der richtige Zeitpunkt ist, in die eigene Effizienz zu investieren.

>Investition in Energieeffizienz

Gezielt und strategisch klug anlegen

Kredit Asset Management: Partner für Alternative Investments

 

Erneuerbare Energien als attraktives Investitionsfeld

 

Zukunftsweisende Investition in Energieeffizienz


    

Flexible Anlagelösung der Bremer Landesbank

 

Neue Fondslösung für Stiftungen

 

>Alternative Investments

„Welche Chancen nutzt die NORD/LB auf internationalen Märkten?“

Bei der Kundenbetreuung kennen wir keine Grenzen. Unser Anspruch ist nicht nur, da zu sein, wo unsere Kunden sind – sondern auch, sie als kompetenter Ansprechpartner dorthin zu begleiten, wo sie ihre Geschäfte tätigen. So bauen wir die Präsenz in unseren Kernmärkten konsequent aus und gewinnen neue Geschäftsfelder hinzu.

Gezielter Ausbau europaweiter Aktivitäten

Wind- und Solarprojekte in Frankreich

Dynamischer Wohnungsmarkt in den Niederlanden

>mehr Informationen

Starke Präsenz für unsere Kunden in Asien

Fokus auf Erneuerbare Energien und Flugzeugfinanzierung

German Desk unterstützt deutsche Firmenkunden in Asien

>Präsenz in Asien

NORD/LB Singapur
138 Market Street #36-03 CapitaGreen

bridging asia Magazine

Wir laden Sie ein die erste Ausgabe des neuen NORD/LB-Magazins zu unseren Aktivitäten in Asien zu lesen.

>Download (PDF, 8,1 MB)

Dr. Sandra Reich,
Head of German Desk Asia Pacific (ex-China)

„Wir bauen die Brücke von Deutschland nach Asien“

Im Gespräch: Dr. Sandra Reich

Wie beschreiben Sie die Funktion des German Desk?
Frau Dr. Reich: Grundsätzlich ist unser Anspruch, genau dort zu sein, wo unsere Kunden sind. Denn nur so können wir Lösungen für die Bedarfe entwickeln, die hier vor Ort entstehen. So bauen wir quasi die Brücke von Deutschland nach Asien. Wir versuchen, den Kunden das Leben leichter zu machen, indem wir sie bei ihren individuellen Finanzierungsfragen unterstützen und ihnen als vertrauenswürdiger Ansprechpartner in einem für sie oftmals neuen Umfeld zur Seite stehen.
...

>zum Gespräch