Thomas Bürkle

Thomas Bürkle ist seit dem 01. Januar 2017 Vorstandsvorsitzender der Norddeutschen
Landesbank Girozentrale (NORD/LB) in Hannover.

Er ist verantwortlich für die Bereiche Vorstandsstab/Recht/Beteiligungen, Personal/Organisation, Revision, Unternehmenskommunikation und Strategieentwicklung sowie für das Projekt „Integration Bremer Landesbank“ und den Vergütungskontrollbeauftragten im Konzern.

>Vita (PDF, 70 KB)


Dr. Hinrich Holm

Dr. Hinrich Holm ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender mit Dienstsitz in Magdeburg.

Dr. Holm zeichnet verantwortlich für die Geschäftsbereiche Treasury, Markets, Bank-Assets Allocation, Corporate Finance, Corporate Sales Verbund sowie das Kredit Asset Management. Des Weiteren verantwortet er die Investitionsbank Sachsen-Anhalt sowie die Relationsships Sachsen-Anhalt, Verbundgeschäft, Americas/NL New York, Asia/Pacific/NL Singapur, China/NL Shanghai, Großbritannien/NL London.

>Vita (PDF, 63 KB)


Ulrike Brouzi

Ulrike Brouzi ist Mitglied des Vorstands.

Frau Brouzi ist Chief Financial Officer (CFO) / Chief Operating Officer (COO) der Bank. Sie zeichnet verantwortlich für die Bereiche Finanzen / Steuern, Organisation und IT, Unternehmensservice, Compliance und Konzernsicherheit. Darüber hinaus übernimmt sie die Betreuung des Geschäftsgebiets Mecklenburg-Vorpommern und des Landesförderinstituts Mecklenburg-Vorpommern.

>Vita (PDF, 50 KB)


Christoph Dieng

Christoph Dieng ist Mitglied des Vorstands.

Herr Dieng ist der Chief Risk Officer (CRO) der Bank und zeichnet verantwortlich für die Bereiche Kreditrisikomanagement, Finanz- und Risikocontrolling, Sonderkreditmanagement sowie Research/Volkswirtschaft. Des Weiteren verantwortet er das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern sowie die Relationships Mecklenburg-Vorpommern und Großbritannien / NL London.

>Vita (PDF, 48 KB)


Christoph Schulz

Christoph Schulz ist Mitglied des Vorstands.

Herr Schulz verantwortet die Bereiche Privat- und Geschäftskunden sowie Stiftungen. Mit Wirkung zum 2. Januar 2008 wurde er zudem zum Vorstandsvorsitzenden der Braunschweigischen Landessparkasse ernannt.

>Vita (PDF, 129 KB)


Günter Tallner

Günter Tallner ist Mitglied des Vorstands.

Herr Tallner verantwortet das Firmenkundengeschäft, die Bereiche Wohnungswirtschaft und Agrar Banking sowie Ship Finance, Aircraft Finance und Structured Finance (Energie- und Infrastruktur). Darüber hinaus übernimmt er das Relationship Management Institutionelle Kunden und das Relationship America in der ANL New York.

>Vita (PDF, 54 KB)

Vorsitzender

Peter-Jürgen Schneider
Minister
Niedersächsisches Finanzministerium


1. stellvertretender Vorsitzender

Thomas Mang
Präsident
Sparkassenverband Niedersachsen


2. stellvertretender Vorsitzender

André Schröder
Minister
Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt


Mitglieder

Frank Berg
Vorsitzender des Vorstands
OstseeSparkasse Rostock

Ludwig Momann
Vorsitzender des Vorstands
Sparkasse Emsland

Norbert Dierkes
Vorsitzender des Vorstands
Sparkasse Jerichower Land

Freddy Pedersen
Stellvertretender Geschäftsführer
ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Edda Döpke
Bankangestellte
NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale

Jörg Reinbrecht
Gewerkschaftssekretär
ver.di Bezirk Hannover

Frank Oppermann
Bankangestellter
NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale

Stefanie Rieke
Bankangestellte
NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale

Frank Hildebrandt
Bankangestellter
NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale

Prof. Dr. Susanne Knorre
Unternehmensberatung

Dr. Elke Eller
Vorstand Personal & Arbeitsdirektorin
TUI AG

Felix von Nathusius
Vorsitzender der Geschäftsführung
IFA ROTORION - Holding GmbH

Ulrich Markurth
Oberbürgermeister
Stadt Braunschweig

Antje Niewisch-Lennartz
Ministerin
Niedersächsisches Justizministerium

Ulrich Mädge
Oberbürgermeister
Hansestadt Lüneburg

Ansprechpartner

NORD/LB Zentrale
Friedrichswall 10
30159 Hannover


Konzernabschluss Q3 2016

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2016 mit einem Konzernergebnis vor Steuern von minus 624 Mio. Euro abgeschlossen. Nach Steuern belief sich das Konzernergebnis auf minus 736 Mio. Euro. Ausschlaggebend für die Ergebnisentwicklung war eine nochmalige Aufstockung der Risikovorsorge für die Schiffsfinanzierung. Hiermit reagiert die Bank auf die erneute Verschärfung der globalen Schiffskrise im Laufe dieses Jahres sowie die Herabsetzung der Prognosen aller relevanten Institute. Ein überproportional hoher Anteil der Risikovorsorge entfällt dabei auf Schiffsfinanzierungen der Bremer Landesbank (BLB). Die BLB wird zum Jahreswechsel eine hundertprozentige Tochter der NORD/LB, ihre Ergebnisse sind aber bereits jetzt (wie auch in den Vorjahren) vollständig in den Konzernzahlen enthalten.