Der Regionalindex der NORD/LB

Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat im Jahr 2002 den Niedersächsischen Aktienindex NISAX20 aufgelegt. Dieser Regionalindex bildet die Kursentwicklung der 20 größten börsennotierten Aktiengesellschaften Niedersachsens ab.

Ziel des NISAX20 ist es, die Aktienkultur und damit den Finanzplatz Hannover zu fördern. Die Aufmerksamkeit von Anlegern und Analysten soll speziell auf kleinere und mittelgroße niedersächsische Unternehmen gelenkt sowie regionale Kunden gebunden und somit das Image für das Land Niedersachsen positiv beeinflusst werden.

Konstruiert ist der NISAX20 als Kursindex. Im Gegensatz zu einem Performance-Index erfolgen Bereinigungen lediglich um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen. Berechnet wird der NISAX20 minütlich während der XETRA-Handelszeit von der Deutsche Börse AG. Zum Startdatum am 15. Mai 2002 wurde er auf 1.000 basiert.

Über die Zugehörigkeit in den NISAX20 entscheidet die Freefloat-Marktkapitalisierung, d. h. der Börsenwert des in Streubesitz befindlichen Aktienkapitals der Gesellschaften. Neben international bedeutenden Unternehmen wie Volkswagen, Continental, Salzgitter, Symrise, Talanx, Hannover Rück oder TUI sind in dem Index auch eine ganze Reihe kleiner und mittelgroßer Gesellschaften gelistet. Um zu vermeiden, dass der Index von einzelnen Unternehmen dominiert wird, erfolgt vierteljährlich eine Kappung der Gewichtung auf maximal 15%. Bei dieser Gelegenheit wird auch immer die Zusammensetzung des Index überprüft und bei Bedarf angepasst. Wirksam werden Wechsel in der Zusammensetzung jeweils am Abend des dritten Freitags der Monate März, Juni, September und Dezember. In besonderen Fällen, z. B. bei Übernahmen, Fusionen oder der Einstellung der Börsennotiz kann es auch zu einem Wechsel zu davon abweichenden Terminen kommen. Eine Änderung der Zusammensetzung wird von der NORD/LB rechtzeitig durch eine Pressemeldung bekannt gegeben.

Bisher wurde 16mal ein Austausch von Werten des NISAX20 notwendig. Dennoch sind von den 20 ursprünglich im Index enthaltenen Unternehmen aktuell noch 11 und damit mehr als die Hälfte vertreten. Zuletzt war eine Anpassung im September 2015 erforderlich. Dabei ersetzte die Aktie des Baudienstleisters HELMA Eigenheimbau das Technologieunternehmen METRIC mobility solutions (ehemals Höft & Wessel).

Von den 20 Unternehmen des NISAX20 sind 10 auch gleichzeitig in Auswahlindizes der Deutsche Börse AG vertreten. Insgesamt kommen diese auf einen Anteil von über 80% der NISAX-Kapitalisierung.

Weitere Informationen:

>Leitfaden zum niedersächsischen Aktienindex NISAX20 (PDF, 96 KB)


NISAX20 - Was ist das?

Dauer: 03:01
Hochgeladen am: 17.04.2012