Katrin

>Tipps für deinen Ausbildungsbeginn

Veröffentlicht am 21.07.2017
>Katrin

Der Beginn deiner Ausbildung bzw. deines dualen Studiums steht vor der Tür. Was du zu erwarten hast und an was du unbedingt denken solltest, erfährst du heute in meinem Blog-Eintrag!

Wer kennt es nicht? Aufregung, Nervosität, steigende Vorfreude und das Aufkommen der wichtigsten Frage: Was ziehe ich an?

Ich erinnere mich noch ziemlich gut an die letzten Tage vor meinem Ausbildungsbeginn. Ich kam circa eine Woche vorher aus einem dreimonatigen Auslandsaufenthalt wieder und musste binnen weniger Tage meinen Kleiderschrank "banktauglich" machen. Keine so leichte Aufgabe, wenn Kleidung wie zum Beispiel Anzug oder Kostüm nicht zu deiner Grundausstattung zählen. Nach zwei aktiven Tagen in sämtlichen Onlineshops sowie Boutiquen war meine Erstausstattung jedoch vollzählig und ich sichtlich erleichtert.
Meine Nervosität konnte ich aber trotz neuer Kleider nicht ganz herunterfahren. Dank einem von der Bank im Frühjahr organisierten Treffen mit allen neuen Auszubildenden und dual Studierenden, kannte ich meine neuen Kollegen bereits. Das hat uns allen den Einstieg sehr erleichtert, da wir dort schon erste Eindrücke voneinander sammeln konnten.
Und dann war es endlich soweit! Der Start in das neue Kapitel meines Lebens war gekommen und ich konnte mich natürlich nicht entscheiden, welches von meinen neuen Kleidern ich anziehen sollte. Nachdem die Qual der Wahl beendet war und ich schick gekleidet in der Bank ankam, das Gebäude betrat und meine neuen Kollegen begrüßte, legte sich die Aufregung abrupt, denn ich wusste: "Das wird meine Zeit!" Wir durchliefen eine intensive Woche voller Präsentationen und Informationen, doch das primäre Ziel war es die Bank und vor allem einander besser kennen zu lernen. Die gemeinsamen Mittagessen in unserer Kantine und die kleinen Pausen zwischendurch halfen dabei, uns als Jahrgang zu finden.

Auch heute, zwei Jahre nach meinem Ausbildungsstart, finden weiterhin gemeinsame Mittagessen statt. Dies ist für mich besonders wichtig, da wir alle in verschiedenen Bereichen eingesetzt und auch unsere Berufsschul- sowie Fachhochschulzeiten unterschiedlich sind. So verlieren wir uns dennoch nicht aus den Augen. Das wirst auch du im Laufe deiner Ausbildung bzw. deines dualen Studiums merken, dass es wichtig ist, den Kontakt zu deinem Jahrgang, aber auch zu den anderen Jahrgängen zu erhalten und auszubauen.

Jetzt habe ich viel von meinen Erfahrungen geschrieben, doch was kann ich dir mit auf den Weg geben? - Zunächst einmal freu dich darauf! Es beginnt eine Zeit voller neuer Erfahrungen und Eindrücke, die dich durch deine ganze Ausbildung und auch noch danach begleiten werden. Du wirst viele nette Menschen treffen, die daran interessiert sind, ihr Wissen an dich weiter zu geben. Du wirst dich persönlich sowie fachlich weiter entwickeln und teilweise über deine Grenzen hinauswachsen. Sei offen für neue Denkweisen und scheu dich nicht davor, auch mal einen Fehler zu machen. Dann wirst du ganz sicher einen erfolgreichen Ausbildungsstart erleben!


>Zurück zur Übersicht

Kommentar hinzufügen


Keine Kommentare vorhanden