Michelle

>Azubi-Camp 2018 in Frankfurt

Veröffentlicht am 03.01.2019
>Michelle

Schon einige Monate liegt es zurück – Zeit, die Tage im Azubi-Camp 2018 in Frankfurt Revue passieren zu lassen.

Im März 2018 bekam ich folgende Frage von unserer Ausbildungsabteilung gestellt: „Möchten Sie als Vertreterin der Braunschweigischen Landessparkasse am Azubi-Camp des Sparkassen Finanzportals teilnehmen?“

Ich wäre nicht sehr schlau gewesen, wenn ich diese Ehre abgelehnt hätte. Mit 99 anderen Azubis aus 99 anderen Sparkassen Deutschlands ein Seminar zu verbringen – was erfordert das von mir und was kann ich mir darunter vorstellen?

Ich habe mir gedacht: „Michelle, geh offen an diese Situation ran und lass dich auf alles ein.“ Genau das war die beste Entscheidung und eines meiner Highlights im Rahmen der Ausbildung bei der NORD/LB.

Nach der Planung, die innerhalb weniger Wochen abgeschlossen war, ging es für mich am Dienstag, den 24. April, nach Frankfurt. Schon an diesem Tag lernte ich viele der anderen Azubis kennen und ein erster Austausch erfolgte auch direkt. Es ist spannend zu hören, wie andere Sparkassen ausbilden und wie viel man voneinander lernen kann. Das ist eine der Kompetenzen, die man in der Ausbildung der NORD/LB erlernen soll – Networking. Austausch.

Die beiden Tage des Seminars waren gefüllt mit tollen Referenten (zum Beispiel David Sneddon, dem Europa-Direktor von Google), tollen Ausstellungspartnern und tollen Events im Azubi-Camp direkt.

Ohne Grund bin ich allerdings nicht ins Azubi-Camp gefahren. Das Thema des gesamten Forums, das übrigens auch für Mitarbeiter aus allen Sparkassen geöffnet war, hieß Digitalisierung. Wie hat sich die Digitalisierung bisher durchgesetzt? Was hat sie erreicht? Und natürlich die wichtigste Frage: Was wird die Digitalisierung in der Zukunft noch alles erreichen können?

Wie wir Azubis uns mit diesem Thema in diesen Tagen beschäftigt haben, das erfahrt ihr im nächsten Artikel.

Bis dahin,

Michelle


>Zurück zur Übersicht

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden