Lea

>5 Fragen an... Daniel Wilhelm

Veröffentlicht am 21.02.2020
>Lea

Daniel Wilhelm erzählt, als ehemaliger Dualer Student, über seine Erfahrungen während und nach dem Studium in der NORD/LB.

Was für eine Ausbildung haben Sie gemacht?

D. Wilhelm: Ich habe mich für das Duale Studium bei der NORD/LB in Hannover entschieden. Zur Auswahl stand für mich entweder ein Vollzeitstudium oder das Modell eines Dualen Studiums. Durch das attraktive Ausbildungsangebot der NORD/LB, entschied ich mich letztendlich für diesen Weg, auch durch die Größe der NORD/LB in der Region Hannover. In insgesamt 3 Jahren habe ich, von 2015 bis 2018, meinen Bachelor of Arts in Business Administration und den Abschluss zum Bankkaufmann gemacht.

Was hat Ihnen an der Ausbildung in der NORD/LB am besten gefallen?

D. Wilhelm: Der Einstieg in das Unternehmen gestaltete sich sehr angenehmen und unkompliziert. Durch den reibungslosen und transparenten Bewerbungsprozess, fiel mir die Entscheidung sehr leicht. Gerade am Standort Hannover haben wir eine große und vielfältige Auswahl an Bereichen, die wir durchlaufen können. Einer meiner Einsätze, der mir besonders gefiel, war im Bereich Research. Neben der Mitarbeit bei der Erstellung volkswirtschaftlicher Publikationen hatte ich dort auch die Gelegenheit meine Bachelorarbeit zu schreiben, in der ich die Auswirkung von Bankenpleiten statistisch analysierte.

In welchem Bereich arbeiten Sie jetzt?

D. Wilhelm: Aktuell bin ich Junior Sales Trader, im Bereich Corporate Sales, der Bank. Dieser setzt sich aus Structured Finance, Firmenkunden 1 und 2 und Schiffs- und Flugzeugfinanzierung zusammen. Im Team Firmenkunden 2 kümmern wir uns um das Zins- und Währungsmanagement der Firmenkunden der Bank und bieten ihnen den Marktzugang zu den entsprechenden Produkten des Kapitalmarkts. Beispielsweise beraten wir die Kunden zum Thema Zinssicherung oder entwickeln Strategien zur Absicherung des Fremdwährungsexposures. Dementsprechend haben wir auch viel Kundenkontakt und besuchen gemeinsam mit dem zuständigen Firmenkundenbetreuer die Kunden vor Ort.

Wie stellen Sie sich Ihre Karriereentwicklung vor?

D. Wilhelm: Corporate Sales ist für mich ein sehr abwechslungsreicher Bereich und die Arbeit macht mir viel Spaß. Ich habe ein tolles und erfahrenes Team, was mir die Einarbeitung nach meinem Studium leichtgemacht hat. Das mittelfristige Ziel ist natürlich die Weiterentwicklung in die Senior Position, in der man dann gänzlich eigene Kundenverantwortung in verschiedenen Regionen Deutschlands übernimmt. Neben dem täglichen Doing nutze ich auch die Möglichkeiten, mich durch interne und externe Seminare weiterzubilden und mein Wissen, auf den verschiedenen Gebieten, weiter auszubauen- denn man lernt nie aus.

Was machen Sie, um für sich eine gute Work-Life-Balance zu finden?

D. Wilhelm: Ein gesunder Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit ist mir sehr wichtig. Gerne trifft man sich auch mit Kollegen in der Freizeit und unterhält sich mal über andere Themen außerhalb der Arbeit. Ich spiele schon ziemlich lange Basketball und versuche mir diesen sportlichen Ausgleich, neben dem Büroalltag, immer zu erhalten. Denn mit einem freien Kopf arbeitet es sich um einiges besser.


>Zurück zur Übersicht

Kommentar hinzufügen

Keine Kommentare vorhanden