Corporates

Die Bedeutung von Corporate Bonds stand auch vor der Aufnahme in das Asset Purchase Programm (APP) der Europäischen Zentralbank außer Frage. Die Einführung des Corporate Sector Purchase Programme (CSPP) hat den Fokus der Marktteilnehmer jedoch nochmals verstärkt. Mit einem Primärmarktemissionsvolumen von mehr als EUR 350 Mrd. in 2016 präsentiert sich der EUR-denominierte Markt für Corporate Bonds als wichtige Refinanzierungsquelle für Unternehmen.

Der Bereich Fixed Income Research analysiert diese Anleihe-Kategorie im Rahmen seiner regelmäßig sowie anlassbezogen erscheinenden Studien. Hierzu zählen u. a. die Einschätzungen zum Primär- und Sekundärmarkt sowie zu Spreadbewegungen welche in der monatlich erscheinenden Marktstudie „Corporate Bond Strategy“ veröffentlicht werden. Im Rahmen unserer Coverage erstellen wir darüber hinaus Emittentenstudien von mehr als 140 Unternehmen im halbjährlichen Turnus, die den Fokus auf eine bonitätsorientierte Fundamentalanalyse ausrichten. Ferner erhalten Sie von uns anlassbezogene Corporate Bond Specials, mit denen wir über emittentenspezifische Neuigkeiten informieren oder aktuelle Marktgeschehnisse analysieren.

Aktuelle Ausgabe

Corporate Bond Strategy - Nr. 6 Der Monat Januar verlief für Unternehmensanleihen uneinheitlich. Trotz der Inauguration Trumps und den täglich wahrzunehmenden Twitter-Störgeräuschen war kein signifikanter Anstieg der Risikoaversion bei Unternehmensanleihen zu verspüren. Auf der anderen Seite belastete der traditionell starke Januar am Primärmarkt die Risikoprämien im Investmentbereich leicht.

>Corporate Bond Strategy - Nr. 6 (PDF, 1,2 MB)

Aktuelle Ausgabe

Corporate Bond View 11. November 2016: Vonovia SE Die Bonds der Vonovia SE sind im Benchmarkvergleich (BBB) teilweise aggressiv gepreist. Über die gesamte Laufzeitkurve sind die Spreads niedriger als die der Peergroup. Dies folgt, da die Bonds für das CSPP eligible sind und daher zusätzliche Nachfrage erfahren. Auch ist die Vonovia SE als einziges im DAX- notiertes Immobilienunternehmen generell von verschiedenen Investoren bevorzugt. Trotz der ungewöhnlichen Nachfragesituation und der starken Ergebnisentwicklung samt Prognoseanhebung sehen wir die Bonds der Vonovia SE als fair-teuer gepreist an und erwarten weder eine signifikante Einengung der Spreads, noch eine spürbare Ausweitung.

>Corporate Bond View 11. November 2016: Vonovia SE (PDF, 572 KB)

Seit der Finanzkrise erfährt der CSSD-Markt ein beeindruckendes Wachstum. Immer mehr KMU aber auch Large Corporates nutzen diese Finanzierungsform als Alternative zum klassischen Bankkredit bzw. zur Emission eines Corporate Bond. Nicht nur aus Emittenten-, sondern auch aus Investorensicht bietet ein Schuldscheindarlehen viele Vorteile. Entsprechend halten wir Sie mit unserem Schuldscheindarlehen-Newsletter, den wir regelmäßig zu Beginn eines jeden Quartals veröffentlichen, auf dem Laufenden und informieren Sie über Emissionsvolumina, Trends, Renditechancen sowie allgemeine Neuigkeiten.


Aktuelle Ausgabe

Newsletter Schuldscheindarlehen 4. Quartal 2016 Neben dem von uns observierten Rekordjahr auf dem Markt für Unternehmensanleihen (Gesamtvolumen rund EUR 387 Mrd.) konnte auch auf dem Markt für Corporate Schuldscheindarlehen ein neuer Höchstwert erzielt werden. Das Gesamtvolumen bezieht sich nach unserer Methodik auf EUR 26,8 Mrd. Das Ergebnis des Jahres 2015 (EUR 19,2 Mrd.) konnte mit einem Plus von 39,6% sehr deutlich übertroffen werden. Auch bei der Anzahl der Transaktionen bewegt sich 2016 auf Rekordniveau.

>Newsletter Schuldscheindarlehen 4. Quartal 2016 (PDF, 437 KB)